Rudolstadt. Eine ganz besondere Lesung des Jahrhundertkünstlers zu 15 Jahre Schillerhaus.

Zum 15. Geburtstag des Schillerhauses Rudolstadt unterbricht Thomas Quasthoff, der als Bassbariton Maßstäbe gesetzt hat, seine Tour zum eigenen 50. Bühnenjubiläum und widmet sich zum ersten Mal intensiv Friedrich Schiller. Anlässlich des 15. Geburtstag des Schillerhauses in Rudolstadt wird er am Freitag, 10. Mai ab 18 Uhr, den Texten des Klassikers seine Stimme geben.

Wie im klassischen Gesang und beim Jazz hat Quasthoff, dreifacher Grammy-Gewinner und Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, auch beim Lesen ein sicheres Gespür für die Ausdrucksweise und den lyrischen Moment. Schillers Texte werden lebendig und gewinnen eine kaum geahnte Kraft, Präsenz und Brillanz, wenn Thomas Quasthoff sie liest, rezitiert und interpretiert. Der Sänger und Professor für Gesang, der fast auf den Tag genau 200 Jahre nach Schiller geboren wurde, widmet sich zum ersten Mal öffentlich den Balladen und Texten Friedrich Schillers – eine neue, noch ungeahnte Seite des Jahrhundertkünstlers.

Der Gute Woche-Newsletter

Alles Gute aus Thüringen in einem Newsletter - jede Woche gute Nachrichten

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

2012 beendete Thomas Quasthoff seine Karriere als klassischer Bass-Bariton. Anstatt jedoch seinen Ruhestand zu genießen, konzentrierte er sich fortan auf seine Aktivitäten als Jazzsänger, Rezitator, Schauspieler, Dozent und Moderator und begeistert heute wie damals das internationale Publikum mit abwechslungsreichen Musik- und Theaterprogrammen.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über den Ticketshop Thüringen.