Thalbürgel.

Im Rahmen des 52. Konzertsommers Thalbürgel wird es am Samstag, 8. Juni, ab 19 Uhr temperamentvoll: Angekündigt ist ein Tango-Samba-Bossa Nova-Konzert in der Klosterkirche. Dante Montoya (Querflöte) und Maximilian Mangold (Konzertgitarre) spielen südamerikanische Musik aus Argentinien, Brasilien und Paraguay von Astor Piazzolla, Máximo-Diego Pujol, Celso Machado, Heitor Villa-Lobos, Augustin Barrios und anderen. Die typisch südamerikanischen Tanzrhythmen wie Tango, Samba, Bossa Nova aber auch Choro, Milonga und Walzer stehen im Mittelpunkt des abwechslungsreichen Programms. 

Dante Montoya erhielt bereits Preise in seiner mexikanischen Heimat und in Deutschland. Seine umfangreiche Konzerttätigkeit führte ihn bislang zu Engagements unter anderem mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, dem SWR-Symphonieorchester, der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und der Südwestfälischen Philharmonie.

Der Gute Woche-Newsletter

Alles Gute aus Thüringen in einem Newsletter - jede Woche gute Nachrichten

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Maximilian Mangold wiederum gilt als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen und ist vielfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe in den USA, Kanada und Europa. Seine bisherigen 24 CD-Einspielungen werden in der Fachpresse überschwänglich gelobt und als Referenzaufnahmen gepriesen.

Karten für dieses Konzert können digital über www.klosterkirche-thalbuergel.de oder eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse erworben werden