Weitere Gala des Theaters Nordhausen auf Schlosshof in Heringen

Heringen.  Mit der Premiere seiner Operetten- und Schlagergala setzt das Nordhäuser Theater seine Sommernächte in Heringen fort.

Seit dem vergangenen Wochenende veranstaltet das Nordhäuser Theater seine Sommernächte im Schlosshof in Heringen.

Seit dem vergangenen Wochenende veranstaltet das Nordhäuser Theater seine Sommernächte im Schlosshof in Heringen.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kulturellen Genuss versprechen die Sommernächte des Nordhäuser Theaters nach langer Pause mit drei unterschiedlichen Galakonzerten. Die Operetten- und Schlagergala, die am 4. Juli im Heringer Schlosshof ihre Premiere feiert, vervollständigt den Konzertreigen, zu dem noch eine Opern- und eine Musicalgala gehören.

Unter der musikalischen Leitung von Henning Ehlert unterhalten in der Operetten- und Schlagergala das Loh-Orchester sowie bekannte Sänger des Theaters einen ganzen Abend lang mit einem bunten, humorvollen wie leidenschaftlichen Programm aus mitreißender Musik, vielen Ohrwürmern und Geschichten aus dem Leben. Schlager der Comedian Harmonists, freche Lieder von Walter Kollo oder französisches Chanson fehlen hier ebenso wenig wie Höhepunkte aus Operetten von Johann Strauß („Die Fledermaus“), Franz Lehár („Die lustige Witwe“), Emmerich Kálmán („Gräfin Mariza“), Ralph Benatzky („Im weißen Rössl“) oder Eduard Künneke („Der Vetter aus Dingsda“). Zusätzliche Unterhaltung verspricht der Schauspieler Sven Mattke, der den Theaterbesuchern im Südharz aus Inszenierungen wie „Die Comedian Harmonists“ oder „Cabaret“ bereits bekannt sein dürfte. Er führt als Moderator mit Esprit durch das Programm.

Karten für die Operetten- und Schlagergala am 4., 12. und 17. Juli jeweils um 19.30 Uhr sowie am 26. Juli um 17 Uhr und für die weiteren Galakonzerte der Sommernächte gibt es im Internet unter www.theater-nordhausen.de, an der Theaterkasse und im Nordhäuser TA-Pressehaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.