18-Jährigen angegriffen und verletzt

Am Dienstag gegen 22.45 Uhr wurde in Greiz-Pohlitz ein 18-Jähriger angegriffen und verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Greiz. Nach Angaben des jungen Mannes sei er im Bereich der Theodor-Storm-Straße von drei bisher unbekannten Personen überwältigt worden, informierte die Polizei. Der 18-Jährige trug hierbei Schürfwunden im Gesicht davon und verlor einen Zahn. Die vermeintlichen Täter konnten nach der Tat fliehen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung gelang es zunächst nicht, die Angreifer zu fassen, so Polizeioberkommissarin Marleen Wedel auf Nachfrage. Wie die Pressesprecherin sagte, wurde unter Leitung der Kriminalpolizei Gera eine Arbeitsgruppe eingerichtet, zu der Ermittler von Kriminalpolizei, Greizer Polizei sowie Landeskriminalamt gehören. Die Arbeitsgruppe konnte gestern schließlich drei Tatverdächtige ermitteln.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Noch nicht äußern könne sich die Polizei derzeit, ob die Tat politisch motiviert sei. Der 18-Jährige stammt aus dem Kosovo, ist Asylbewerber. Ob der junge Mann im Pohlitzer Heim wohnt, dazu wollte Marleen Wedel nichts sagen.

Die Staatsanwaltschaft Gera leitet nun die Ermittlungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren