Eichsfeld. Mit einer vermutlich selbst gebauten Anhängerdeichsel war ein Opel Vivaro an der Anhängerkupplung des Nissan Navara befestigt. Er diente als Anhänger.

Ein ungewöhnliches Gespann haben Beamte der Autobahnpolizei am Donnerstag auf der A 38 auf dem Rasthof Eichsfeld entdeckt. Das geht aus einer Mitteilung der Autobahnpolizei-Inspektion hervor. Demnach haben die Beamten bei einer Kontrolle einen Pickup gefunden, an dem ein Transporter hing.

Der Transporter stand jedoch nicht auf einem Anhänger, sondern war selbst der Anhänger. Mit einer vermutlich selbst gebauten Anhängerdeichsel war der Opel Vivaro an der Anhängerkupplung des Nissan Navara befestigt. Ein Kabelstrang führte vom Zugfahrzeug über den Transporter nach hinten und versorgte einen Fahrradträger, der als rückwärtige Beleuchtung fungierte. Die Konstruktion war alles andere als verkehrstüchtig, so die Polizei.

Der Fahrer wollte den Transporter mit der abenteuerlichen Vorrichtung von Großbritannien in die Ukraine transportieren. Der Transport fand auf dem Rasthof Eichsfeld Süd sein Ende. Für den Fahrer bedeutete dies, dass er eine Sicherheitsleistung hinterlegen musste und sich nachfolgend über eine verkehrssichere Überführung des Transporters Gedanken zu machen hat.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.