Erfurt. In Erfurt sind erneut Zigarettenautomaten zerstört worden. Diesmal schlugen Täter in der Stollbergsiedlung zu. Am Drosselberg scheiterten die Unbekannten jedoch.

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben in Erfurt bisher noch unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten gesprengt. Der Automat wurde dabei vollständig zerstört. Wie viele Zigarettenschachteln die Täter stehlen konnten, ist bislang noch nicht bekannt. Der Automat war im Sommerweg (Stollbergsiedlung) installiert. Ein zweiter Zigaretten-Automat, welcher in der Carl-Zeiss-Straße (Am Drosselberg) aufgestellt war, wurde zwar zerstört, konnte aber letztlich von den Tätern nicht geöffnet werden.

An den Inhalt des in der Carl-Zeiss-Straße hängenden Zigaretten-Automates gelangten die unbekannten Täter indes nicht.
An den Inhalt des in der Carl-Zeiss-Straße hängenden Zigaretten-Automates gelangten die unbekannten Täter indes nicht. © Marcus Scheidel

Zuletzt kam es im Februar in Erfurt zu mehreren Sprengungen von Zigaretten-Automaten. Tatorte waren damals der Mispelweg (Am Wiesenhügel) und die Budapester Straße (Moskauer Platz).

Weitere Nachrichten zum Thema: