Ein Lkw hat bei Blankenhain seinen Auflieger verloren und sich quer gestellt. Die Bergung des Anhängers war zeitintensiv.

Am Mittwoch gegen 10.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain (Weimarer Land) und Lengefeld ein Verkehrsunfall. 
Am Mittwoch gegen 10.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 85 zwischen Blankenhain (Weimarer Land) und Lengefeld ein Verkehrsunfall.  © Stefan Eberhardt | Stefan Eberhardt
Ein Lastkraftwagen verlor aus Richtung Altdörnfeld kommend aufgrund eines technischen Defekts beim Abbiegen auf die B85 seinen Anhänger, der dabei quer auf der Bundesstraße zum Stehen kam.
Ein Lastkraftwagen verlor aus Richtung Altdörnfeld kommend aufgrund eines technischen Defekts beim Abbiegen auf die B85 seinen Anhänger, der dabei quer auf der Bundesstraße zum Stehen kam.
Der Fahrer des Lastkraftwagens bemerkte kurz zuvor ein lautes Knallen an seinem Fahrzeug, woraufhin sich der Anhänger im Kreuzungsbereich am Abzweig nach Altdörnfeld vom Zugfahrzeug löste und in die gegenüberliegende Leitplanke rollte. 
Der Fahrer des Lastkraftwagens bemerkte kurz zuvor ein lautes Knallen an seinem Fahrzeug, woraufhin sich der Anhänger im Kreuzungsbereich am Abzweig nach Altdörnfeld vom Zugfahrzeug löste und in die gegenüberliegende Leitplanke rollte. 
Personen kamen nicht zu Schaden.
Personen kamen nicht zu Schaden.
Die Bergung des Anhängers war zeitintensiv, da ein Kran aus dem Raum Arnstadt zur Unfallstelle gebracht werden musste, um den Anhänger anzuheben. 
Die Bergung des Anhängers war zeitintensiv, da ein Kran aus dem Raum Arnstadt zur Unfallstelle gebracht werden musste, um den Anhänger anzuheben. 
Eine Ersatzzugmaschine wurde im Anschluss an den Anhänger angekoppelt.
Eine Ersatzzugmaschine wurde im Anschluss an den Anhänger angekoppelt.
Infolgedessen war es notwendig, die Bundesstraße 85 für einen Zeitraum von mehr als zwei Stunden vollständig zu sperren.
Infolgedessen war es notwendig, die Bundesstraße 85 für einen Zeitraum von mehr als zwei Stunden vollständig zu sperren.
Der Lastkraftwagen hatte seine Fahrt von der Biogasanlage in Nohra mit 25 Tonnen Substrat angetreten und war auf dem Weg nach Großkochberg. 
Der Lastkraftwagen hatte seine Fahrt von der Biogasanlage in Nohra mit 25 Tonnen Substrat angetreten und war auf dem Weg nach Großkochberg. 
Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Schaden am Gespann auf etwa 60.000 Euro. 
Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Schaden am Gespann auf etwa 60.000 Euro. 
Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Blankenhain gerufen, um auslaufende Flüssigkeiten zu binden. 
Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Blankenhain gerufen, um auslaufende Flüssigkeiten zu binden. 
Erst gegen 15.30 Uhr konnte die Strecke wieder uneingeschränkt freigegeben werden. 
Erst gegen 15.30 Uhr konnte die Strecke wieder uneingeschränkt freigegeben werden. 
file7rn4dyb1af63t026910
file7rn4dx1pwrt8vmwf910
file7rn4dxphgc511n914fdr
file7rn4dwk8u7qogoa44mm
file7rn4dw0tz401iyyjknp9
file7rn4duwbflc1ev6soem5
file7rn4du2sxr4161gkb910
file7rn4dt9jfs11lxww2ns4
file7rn4ds121zb11i1hk6lt
file7rn4drge9mar3ztpno3
file7rn4dq9q7w815xd6oeb9
file7rn4dp7vexk1dv5kf4wn
file7rn4dov3yc4fcywpeb9
file7rn4dnhbu6d1lmyq0fdr