Suhl. Nach einem Angriff auf eine Frau in Südthüringen hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Nach einem Angriff auf eine Frau in Suhl im vergangenen November hat die Polizei am Mittwoch einen Tatverdächtigen festgenommen. Den Angaben zufolge soll der 30-Jährige die damals 48 Jahre alte Fußgängerin in den Abendstunden des 15.11.2023 in der Leonhard-Frank-Straße in Suhl angesprochen haben. Noch bevor die Frau überhaupt reagieren konnte, wurde sie zu Boden gestoßen. Der Angreifer hielt der 48-Jährigen den Mund zu, dennoch schaffte sie es, um Hilfe zu rufen. Daraufhin ließ er von ihr ab und flüchtete. Die Frau blieb schwer verletzt zurück.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen waren zunächst erfolglos geblieben. Die Kriminalpolizeiinspektion Suhl sicherte umfangreiche Spuren, in deren Auswertung nun der 30 Jahre alte Mann aus Suhl als dringend Tatverdächtiger ausfindig gemacht wurde. Er wurde vorläufig festgenommen und dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.