Verein „Spirit Of Football“ startet Pilotprojekt in Erfurt mit Kowo

Erfurt. „Ein Ball, Eine Welt“ - der Claim des Erfurter Vereins „Spirit of Football e.V.“ ist weltweit bekannt. Bis Jahresende möchte der Verein gemeinsam mit der Wohnungsgesellschaft Kowo in Erfurt neue kulturelle Impulse erzeugen.

Andrew Aris (Bildmitte mit Sonnenbrille) ist Vorstandsmitglied des Vereins Spirit of Football e.V.. Foto: Marco Schmidt

Andrew Aris (Bildmitte mit Sonnenbrille) ist Vorstandsmitglied des Vereins Spirit of Football e.V.. Foto: Marco Schmidt

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kowo bietet in ihren Wohngebieten seit vielen Jahren unterschiedliche Freizeitangebote für ihre Mieterinnen und Mieter an. Ab diesen Herbst erweitert sie ihre Angebote vor Ort und ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine besondere Form des Fußballspielens in unterschiedlichen Wohnquartieren.

Mit dem Ansatz des fairen und spaßbringenden sportlichen Miteinanders, bei dem der Leistungsgedanke und das Gewinnen nicht im Mittelpunkt stehen sollen, möchte die Kowo den weltoffenen Ansatz des Konzepts „Ein Ball, Eine Welt“ von Spirit of Football nutzen, um über den Mannschaftssport Menschen, ob aktiv beim Spielen, oder auch nur beim Zuschauen eines Fußballspiels, miteinander in Kontakt und Austausch zu bringen.

„Wir freuen uns über ein gemeinsames Engagement vor Ort mit dem Verein Spirit of Football e.V. Der Verein ist seit vielen Jahren mit dem ‘FairPlay-Fußball‘ in unsere Stadt Erfurt aktiv. Wir sind beeindruckt von der Art der Spielform, wo Respekt und Reflektion zu den zentralen Bestandteilen gehören. Gemeinsam haben wir das Ziel, das Miteinander der Nachbarschaften zu fördern und verschiedene Kulturen zusammenzuführen“, so der Kowo-Geschäftsführer Friedrich Hermann.

„Durch die Veranstaltungen wollen wir den Mietern die Möglichkeit bieten, sich auf einer neuen Ebene innerhalb einer positiven Atmosphäre zu begegnen und kennenzulernen. Wir wollen einen Beitrag zu einer besseren Gemeinschaft innerhalb der Nachbarschaft leisten“, betont Andrew Aris, Vorstandsmitglied des Vereins Spirit of Football e.V. und fügt hinzu: „Denn eigentlich sind alle Bewohner eines Quartiers Teil einer Gemeinschaft, die ähnlich wie ein Fußballteam gemeinsam positive Werte wie Fairness, Offenheit und Verständnis gegenüber anderen – auch neu hinzugezogenen Menschen – vertreten sollte.“

Der Kick-off zur ersten „FairPlay-Fußball-FairAnstaltung“ geht am Donnerstag, den 10. September ab 15 Uhr über die Bühne. Treffpunkt ist der Innenhof am Juri-Gagarin-Ring 52-66.

Weitere Termine

  • 10.09.15 Juri-Gagarin-Ring Süd (15-17 Uhr)
  • 15.09.15 Juri-Gagarin-Ring Ost (15-17 Uhr)
  • 22.09.15 Wiesenhügel (15-17 Uhr)
  • 06.10.15 Juri-Gagarin-Ring Süd (15-17 Uhr)
  • 13.10.15 Juri-Gagarin-Ring Ost (15-17 Uhr)
  • 22.10.15 Wiesenhügel (15-17 Uhr)
  • 03.11.15 Wiesenhügel (15-17 Uhr)
  • 10.11.15 Juri-Gagarin-Ring Ost (15-17 Uhr)
  • 17.11.15 Juri-Gagarin-Ring Süd (15-17 Uhr)
  • 08.12.15 Juri-Gagarin-Ring Süd – Weihnachtsfest
  • 15.12.15 Juri-Gagarin-Ring Ost – Weihnachtsfest
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.