Berlin. Robert Fico, slowakischer Premier, wurde lebensgefährlich verletzt. Er ist nicht der erste Politiker, dem man nach dem Leben trachtete.

Am 15.05.2024 wurde der slowakische Premier Robert Fico angeschossen und lebensgefährlich verletzt.
Am 15.05.2024 wurde der slowakische Premier Robert Fico angeschossen und lebensgefährlich verletzt. © DPA Images | Radovan Stoklasa
Ein Verdächtiger wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen.
Ein Verdächtiger wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. © DPA Images | Radovan Stoklasa
2009 wurde der italienische Premierminister Silvio Berlusconi Ziel eines Attentats. Er wurde mit einem Messer im Gesicht verletzt, allerdings nur leicht. Der Täter wurde festgenommen und entschuldigte sich später.
2009 wurde der italienische Premierminister Silvio Berlusconi Ziel eines Attentats. Er wurde mit einem Messer im Gesicht verletzt, allerdings nur leicht. Der Täter wurde festgenommen und entschuldigte sich später. © picture alliance / ROPI | Fotogramma/ROPI
Auf Papst Johannes Paul II. gab es 1981 gleich zwei Attentate, wobei das erste das gefährlichere war. Er wurde bei einer Fahrt mit dem Papamobil über den Petersplatz lebensgefährlich verletzt.
Auf Papst Johannes Paul II. gab es 1981 gleich zwei Attentate, wobei das erste das gefährlichere war. Er wurde bei einer Fahrt mit dem Papamobil über den Petersplatz lebensgefährlich verletzt. © picture-alliance / dpa | picture-alliance / dpa
Attentäter war der türkische Rechtsextremist Mehmet Ali Agca, er feuerte drei Schüsse auf das Oberhaupt der katholischen Kirche und wurde vor Ort verhaftet.
Attentäter war der türkische Rechtsextremist Mehmet Ali Agca, er feuerte drei Schüsse auf das Oberhaupt der katholischen Kirche und wurde vor Ort verhaftet. © picture-alliance / dpa | UPI
Ebenfalls 1981 wurde US-Präsident Ronald Reagan bei einem Attentat an der Lunge verletzt, entkam aber. Auf dem Foto liegt sein Pressesprecher James Brady auf dem Boden, er wurde schwer verletzt. Der  Attentäter John Warnock Hinckley konnte noch am Tatort überwältigt werden.
Ebenfalls 1981 wurde US-Präsident Ronald Reagan bei einem Attentat an der Lunge verletzt, entkam aber. Auf dem Foto liegt sein Pressesprecher James Brady auf dem Boden, er wurde schwer verletzt. Der Attentäter John Warnock Hinckley konnte noch am Tatort überwältigt werden. © picture-alliance / dpa | UPI
US-Präsident John F. Kennedy wurde am 22. November 1963 in Dallas erschossen. Er saß in einem Cabrio, neben ihm seine Frau Jacky.
US-Präsident John F. Kennedy wurde am 22. November 1963 in Dallas erschossen. Er saß in einem Cabrio, neben ihm seine Frau Jacky. © picture alliance / Photoshot | picture alliance / Photoshot
Als mutmaßlicher Todesschütze gilt Lee Harvey Oswald. Er wurde für die Tat allerdings nie verurteilt, zwei Tage nach seiner Festnahme wurde er selbst Opfer eines Attentats.
Als mutmaßlicher Todesschütze gilt Lee Harvey Oswald. Er wurde für die Tat allerdings nie verurteilt, zwei Tage nach seiner Festnahme wurde er selbst Opfer eines Attentats. © picture alliance / -/AP/dpa | picture alliance / -/AP/dpa
Auch der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer sollte Opfer eines Anschlags werden. Eine an ihn adressierte Paketbombe explodierte 1952 im Münchener Polizeipräsidium.
Auch der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer sollte Opfer eines Anschlags werden. Eine an ihn adressierte Paketbombe explodierte 1952 im Münchener Polizeipräsidium. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS
Auf Adolf Hitler wurden zwei Attentate verübt, beide scheiterten. Der Schreiner Georg Elser versuchte 1939 Hitler durch ein Bombenattentat während einer Rede zu töten. Allerdings zündete die Bombe zu spät.
Auf Adolf Hitler wurden zwei Attentate verübt, beide scheiterten. Der Schreiner Georg Elser versuchte 1939 Hitler durch ein Bombenattentat während einer Rede zu töten. Allerdings zündete die Bombe zu spät. © picture alliance / Heritage Images | The Print Collector
Das zweite Hitler-Attentat führte 1944 Claus Graf Schenk von Stauffenberg, ein deutscher Offizier, durch. Auch er verwendete eine Bombe, Hitler wurde aber nur leicht verletzt.
Das zweite Hitler-Attentat führte 1944 Claus Graf Schenk von Stauffenberg, ein deutscher Offizier, durch. Auch er verwendete eine Bombe, Hitler wurde aber nur leicht verletzt. © picture alliance/dpa | -