Christian Fröhlich nachträglich geehrt

Gera  Geraer Sportpreis für Nachwuchssportler

Poolbillardspieler Christian Fröhlich (r.) wird von Markus Morbach als „Herausragender Nachwuchssportler“ geehrt.

Poolbillardspieler Christian Fröhlich (r.) wird von Markus Morbach als „Herausragender Nachwuchssportler“ geehrt.

Foto: Reinhard Schulze

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor Beginn des Bundesligaspiels 1. PBC Gera vs. PBC Joker Altstadt im Billardzentrum Gera, erhielt Christian Fröhlich den Geraer Sportpreis in der Kategorie „Herausragender Nachwuchssportler“. Weil er bei der Sportlerehrung am 1. März wegen eines Bundeskaderlehrgangs in Oberhausen nicht dabei sein konnte, wurde die Ehrung nachgeholt. Markus Morbach, Präsident des Stadtsportbundes Gera und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, ehrte den 17-Jährigen mit dem von der Sparkasse gestifteten Preis.

WM-Bronze, zwei Europa- und vier Deutsche Meistertitel sowie 18 erfolgreich bestrittene Landesmeisterschaften kann Christian Fröhlich aus den vergangenen drei Jahren vorweisen. Der Elftklässler lernt am Lessing-Gymnasium in Plauen. Vor sechs Jahren kam er zum Poolbillard, anfangs spielte er in Plauen, doch das richtige Equipment fand er erst beim 1. Pool-Billard-Club Gera, mit Sitz in der Zwötzener Straße 35.

„Wichtig ist Konzentration, ein scharfer Blick, logisches Denken und eine ruhige Hand“, erklärt Christian Fröhlich. Außerdem sei Fingerspitzengefühl wichtig. Seien es doch oftmals Millimeter, die entscheiden, ob der Ball sein gewünschtes Ziel erreicht. Der Preis sei auch eine Ehrung für seine Sportart und seinen Verein.

Derzeit ist Christian Fröhlich mit der deutschen Jugend-Nachwuchsmannschaft bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen am Start.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.