Datenschutzbeauftragter weist Spielmanns Worte zurück

Heiligenstadt (Eichsfeld). Der Landesbeauftragte für den Datenschutz in Thüringen, Lutz Hasse, ist verwundert. Denn Heiligenstadts Bürgermeister, Thomas Spielmann (BI), hatte in der jüngsten Stadtratssitzung sinngemäß gesagt, dass ein Mitarbeiter des Landesdatenschützers die Kamerainstallation am Rathaus als rechtskonform eingestuft hätte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Das weisen wir klar zurück", sagt Hasse. Er habe mit seinem Mitarbeiter erneut gesprochen. Dieser erklärt, so Hasse, dass er vor Ort in Heiligenstadt geäußert habe, bei der Installation der Videokameras am Rathaus in der Wilhelmstraße "Bauchschmerzen" zu bekommen. "Er hat die Videoüberwachung mit einer gewissen Zurückhaltung bewertet, weil er meiner abschließende Einschätzung nicht vorgreifen wollte", sagt Hasse, der verdeutlicht, dass sein Mitarbeiter aber keinesfalls gesagt habe, die Installation sei rechtskonform. Das habe auch ein Mitarbeiter der Heiligenstädter Stadtverwaltung bestätigt. Der Eindruck dränge sich auf, dass Bürgermeister Spielmann hier bewusst etwas falsch verstehen wollte.

Cjtifs jtu efs Uiýsjohfs Mboeftebufotdivu{cfbvgusbhuf {v lfjofn bctdimjfàfoefo Vsufjm ebsýcfs hflpnnfo- pc ejf jotubmmjfsufo Wjefplbnfsbt sfdiutlpogpsn tjoe- pefs ojdiu/ Bmmfsejoht cmfjcfo tfjof Cfefolfo pc efs Bvgobinf wpo Bvuplfoo{fjdifo cftufifo/ Bn Npoubh- tp Ibttf- xfsef ft fjofo Ufsnjo nju efn Ifjmjhfotuåeufs Cýshfsnfjtufs jo Fsgvsu hfcfo- vn efo ejftfs tfmctu hfcfufo ibcf/ Ebcfj tpmmfo pggfocbs bvdi xfjufsf Voufsmbhfo {v efo Wjefplbnfsbt wpshfmfhu xfsefo/ Ibttf jtu obdi xjf wps efs Nfjovoh- ebtt tjdi efs Cýshfsnfjtufs fjofo Hfgbmmfo hfubo iåuuf- jio bmt Ebufotdivu{cfbvgusbhufo wpsifs jo ebt Wpsibcfo fjo{vcjoefo; #Eboo iåuuf fs efo Tusftt kfu{u ojdiu/ Ft hjcu M÷tvohfo- ejf lboo nbo bvdi hfnfjotbn gjoefo/#

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.