Altenburger Land. Tipps und Termine für die kommenden Tage im Altenburger Land: Hier sind die neusten Nachrichten.

Altenburger Theaterjugendclub zeigt Thriller

Der Altenburger Theaterjugendclub MASKENfabrik zeigt in der diesjährigen Spielzeit ein Stück mit dem Titel „#diewelle2014“. Die Schülerinnen und Schüler der Inszenierung behaupten, dass es in Deutschland nie mehr eine Diktatur geben kann. Für sie ist es unerklärlich, warum damals die Menschen den Verbrechen der Nationalsozialisten schweigend und tatenlos zugesehen haben. Daraufhin startet die Lehrerin ein Experiment. Was anfangs nach Gemeinschaft und Zusammenhalt aussieht, entwickelt sich schnell zu einer Bewegung mit erschreckendem Einfluss. Das Theaterstück von Jochen Strauch feiert am Samstag, 8. Juni um 18:00 Uhr im Heizhaus Altenburg Premiere.

Neuauflage von „Meuselwitz im 2. Weltkrieg“ erschienen

Aufgrund der großen Nachfrage und des Stadtjubiläums veröffentlichte der Würchwitzer Kleefestverein Nachauflagen der Heimatbroschüren „Meuselwitz im 2. Weltkrieg“ - 1. bis 5. Teil. Die bebilderten und vom Meuselwitzer Grafiker Jörg Gadomski illustrierten Heimathefte berichten über die Kriegsereignisse und Schicksalstage in der Stadt sowie in den Nachbarorten. Über 450 Zeitzeugen schilderten ihre Kindheits- und Jugenderlebnisse während des 2. Weltkrieges. Die Broschüren sind ab sofort in der Buchhandlung Meuselwitz, der Schnuphase’schen Buchhandlung Altenburg, Gutenberg Buchhandlung in Zeitz sowie in der Tourist-Information Zeitz erhältlich.

Tag der offenen Tür in der Altenburger Musikschule

Am 1. Juni lädt die Musikschule des Altenburger Land zum Tag der offenen Tür in den Schulteil Altenburg ein. Von 10 bis 14 Uhr können sich Gäste auf jede Menge Angebote und Information freuen, dazu gehört etwa das Instrumente-Schnuppern. Darüber hinaus wird Basteln für Groß und Klein angeboten. In den Tag eingebunden ist ab 10 Uhr in der Aula der Volkshochschule (Hospitalplatz 6 in Altenburg) das musikalische Märchen „Der kleine Stern“. Dieses wird von Musikschülern und Pädagogen aufgeführt. Die Ensembles der Bildungsstätte laden ab 17 Uhr zum Konzert ins Residenzschloss ein. Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei. 

Mittelalter und noch viel mehr in Meeraner Innenstadt

850 Jahre Meerane – dazu gehört ein Blick in die vergangenen Jahrhunderte. So gesellt sich zum vielfältigen Programm der Festwoche ein Mittelaltermarkt, zu dem am 1. und 2. Juni 2024 in die Meeraner Innenstadt eingeladen wird. Vor dem Alten Rathaus am Markt gibt es zwei Tage lang ein buntes mittelalterliches Markttreiben. Stände mit Handel, Handwerk und Gastronomie laden zum Bummeln, Entdecken und Erleben ein. Mit dabei sind unter anderem Korbflechter, Töpfer, Steinmetz, Weberin und Spinnerin, auch Tuchhändler und Gewandungsschneider in mittelalterlicher Kleidung, Silberschmiede und Kaufleute aus fernen Ländern und ein Waffenschmied mit seiner Werkstatt.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land