Altenburger Land. Von Violine bis Klavier: Junge Talente des Altenburger Landes begeistern bei der 70. Jubiläumsgala im Theaterzelt.

  • Jubiläumsgala im Theaterzelt Altenburg.
  • Musikschule hat allen Grund zum Feiern.
  • Talentförderung im Altenburger Land kann sich sehen lassen.

In der Regel alle zehn Jahre richtet die Musikschule des Altenburger Landes gemeinsam mit dem Altenburger Landestheater eine Jubiläumsgala aus. Vor allem für die Schülerinnen und Schüler der Bildungsstätte ist das stets ein besonderes Erlebnis.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Kürzlich war es wieder soweit, anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Schule fand die Festveranstaltung im Theaterzelt in Altenburg statt. Beinahe bis auf den letzten Platz war das Theaterzelt gefüllt. Unter den Gästen waren sowohl Förderer der Musikschule, ehemalige Schüler wie auch Musikfreunde und natürlich viele Eltern und Verwandte der Nachwuchskünstler.

Mehr zum Thema

Die jungen Musikerinnen und Musiker standen einmal mehr im Mittelpunkt des Konzertes. Die besten Schülerinnen und Schüler gestalteten den musikalischen Nachmittag und wurden dabei vom Philharmonischen Orchester Altenburg Gera unter Leitung von Thomas Wicklein begleitet. Bevor die Mädchen und Jungen für begeisterten Applaus sorgten, würdigte Landrat Uwe Melzer (CDU) die Arbeit der Einrichtung. „Die Musikschule Altenburger Land pflegt und entwickelt die musikalische Erziehung unserer Jugend seit nunmehr sieben Jahrzehnten“, so Melzer.

Talente lernen ihr Handwerkszeug

Aktuell lernen rund 1.000 Mädchen, Frauen, Jungen und Männer an der Musikschule. Für sie sei dies in erster Linie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, wobei auch immer wieder Talente entdeckt und gefördert werden. Darunter sind bekannte Musiker wie Franz Bartzsch der unter anderem mit Ute Freudenberg oder Veronika Fischer auf der Bühne stand. Ganz ähnlich Andreas Bicking, er begleitete etwa Angelika Mann und Manfred Krug und war Mitglied der Stern-Combo Meißen.

Auch deren aktueller Sänger, Manuel Schmid, lernte sein musikalisches Handwerkszeug in der Musikschule des Landkreises, zählte Landrat Uwe Melzer beispielhaft auf. Dass unter den aktuellen Schülerinnen und Schülern ebenfalls große Talente sind, bewiesen die Nachwuchsmusiker im Anschluss virtuos, mit Violine, Violoncello, Blockflöte, Gitarre, Akkordeon, Klavier, Klarinette und als Jugendsinfonieorchester. 

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land