Altenburger Land. In Altenburg wird der Marktplatz mehrere Tage gesperrt und mehr Meldungen und Ankündigungen aus dem Altenburger Land.

Das sind die Meldungen aus dem Altenburger Land für Dienstag, 11. Juni.

Sperrungen rund um den Marktplatz in Altenburg

Aufgrund des Classic-Open-Airs am 14. und 15. Juni kommt es laut Stadtverwaltung Altenburg zu folgenden Sperrungen und Änderungen:

Von Dienstag, 11. Juni, bis Sonntag, 16. Juni, wird der Marktplatz zwischen Rathaus und Sporenstraße gesperrt. Die Lieferzeiten für Anlieger seien davon nicht berührt, die Zufahrt ist jedoch nur noch über die Sporenstraße möglich. Auf die Parkflächen Markt komme man nur über die Klostergasse und die Brüdergasse. Der Wochenmarkt am 12. Juni entfällt. Von 13. bis 15. Juni ist der Zugang zum Marktbereich zwischen Rathaus und Sporenstraße jeweils von 19 bis 23.30 Uhr nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Teil des Open Airs ist eine Premiere: Erstmals ist der Bundeswettbewerb Gesang zu Gast in Altenburg und das mit vier erfolgreichen Kandidaten der Wettbewerbe 2022 und 2023. Im Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz Altenburg wird die sonst übliche Trennung der Wettbewerbssparten Musical/Chanson und Oper/Operette/Konzert aufgehoben, sodass Sänger aller Kategorien in einer gemeinsamen genreübergreifenden Veranstaltung zu erleben sind, schreiben die Organisatoren. Sie versprechen ab 11 Uhr ein abwechslungsreiches Programm von Klassik über Musicalhits bis hin zum Chanson. Der Eintritt ist frei. Mitwirkende sind unter anderem: Katharina Bierweiler (Oper, Operette, Konzert), Brandon Miller (Musical), Maria Polańska (Oper, Operette, Konzert), Katharina Wollmann (Chanson) und Jarkko Riihimäki (Klavier).

Gemeinderat tagt in Ponitz

Am Montag, 17. Juni, tagt ab 19 Uhr der neu gewählte Gemeinderat in Ponitz im Dorfgemeinschaftshaus. Auf der Tagesordnung stehen viele Tagesordnungspunkte, die nach einer Wahl obligatorisch sind, etwa die Verpflichtung der Gemeinderäte und die Besetzung der Ausschüsse. Darüber hinaus stehen noch Vergaben zur Ausstattung der Küche des Vereinshauses auf dem Programm.

Auch in Nobitz tritt der neue Gemeinderat zusammen

Der neue Gemeinderat in Nobitz tritt am 13. Juni ab 19 Uhr im Saal der Gemeindeverwaltung, Haus 1, zusammen. Zuerst soll es um die notwendigen Tagesordnungspunkte nach einer Wahl gehen, darunter ist beispielsweise die Besetzung der Ausschüsse. Zudem soll über die Umgestaltung der Dorfmitte Engertsdorf diskutiert werden, da dort noch Bauleistungen vergeben werden müssen. Gleiches gilt für die Bushaltestelle in Flemming. Es gibt noch weitere Tagesordnungspunkte.

Ein Haus in Untschen wird am Mittwoch versteigert

Im Nebengebäude des Amtsgerichtes in Altenburg, Burgstraße 11, wird am Mittwoch, 12. Juni, ab 10 Uhr das Haus Nummer 23 in Untschen versteigert. Das geht aus einer Ankündigung des Amtsgerichtes hervor. Es handelt sich um ein zweigeschossiges Einfamilienhaus mit einem nicht ausgebauten Dachgeschoss. Das Haus, das um 1900 entstanden ist, soll „vermutlich teilunterkellert“ sein.

In einer Ankündigung des Amtsgerichtes ist von Putzschäden, Ausblühungen und aufsteigender Nässe die Rede. Es wird auf den sehr schlechten baulichen Zustand hingewiesen, durch den das Haus nur „bedingt nutzungsfähig“ sei. Allerdings verfügt das Haus über Nebengebäude. Westlich befinden sich Lager, Scheune und ein Schweinestalleinbau. Diese sind auch um 1900 entstanden und ebenfalls bedingt nutzungsfähig. Das östliche Nebengebäude – ebenfalls um 1900 entstanden und bedingt nutzungsfähig – wird als „wirtschaftlich überaltert“ bezeichnet, ist aber offensichtlich eigen genutzt.

Interessant für alle Interessierten: Der Verkehrswert des gesamten Gebäudetraktes wird mit 10.000 Euro angegeben.

Nörgelsäcke wollen sich den Katzen widmen

Am Samstag, 15. Juni, ab 20 Uhr spielt das Kabarett Nörgelsäcke sein Programm „Und die Katze hat zugeschaut“, ein Stück um Katzen, Steuern und zwischenmenschliche Beziehungen. Ein paar freie Plätze sind noch verfügbar. Karten für die Vorstellungen gibts auf www.kabarett-noergelsaecke.de, im Fotohaus Engemann in Gößnitz, der Stadtinformation in Schmölln, dem Spielkartenladen und der Tourismusinformation in Altenburg. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 034493/21 645 oder 034493/72 580 entgegengenommen.