Gera. Zwei Jugendliche haben ein Kind in Gera überfallen und dem Jungen ein Stofftier geklaut. Das sind die weiteren Meldungen der Polizei am Sonntag.

Zwei Jugendliche haben am Kindertag gegen 17.50 Uhr einen elfjährigen Jungen und seinen gleichaltrigen Freund in Gera überfallen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, hielten die Jugendlichen die Elfjährigen in der Hilde-Coppi-Straße an und durchsuchten die Taschen der Kinder. Sie nahmen ein Stofftier, den Drachen „Ohnezahn“, an sich.

Als der Elfjährige sich sein Plüschtier zurückholen wollte, erhielt er von einem der Täter einen Kopfstoß, anschließend klagte er über Unwohlsein. Das Plüschtier nahmen die Täter mit.

Die Jugendlichen waren nach Zeugenaussage ungefähr 14 Jahre alt und hatten ein arabisches Erscheinungsbild.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischem Diebstahl sowie Körperverletzung und sucht Zeugen, die Hinweise zum Geschehenen geben können. (Tel.: 0365-829-0).

Mann randaliert in Geraer Club und leistet Widerstand

Nachdem ein 21-jähriger Mann in der Nacht zu Sonntag in einem Geraer Club am Bahnhof randaliert hatte, wurde die Polizei gerufen. Da sich der stark alkoholisierte Mann gegenüber den Beamten renitent gab, nahm die Polizei ihn nach eigenen Angaben in Gewahrsam.

Bei der Unterbringung in einer Zelle der Dienststelle leistete der Mann Widerstand und beleidigte die Beamten und Staatsanwaltschaft. Später verletzte sich der 21-jährige nach Angaben der Polizei selbst in der Zelle und kam ins Klinikum.

Die Polizei ermittelt wegen nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Polizei mit Krücke angegriffen

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung am Samstagabend gegen 21 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Trebnitzer Straße in Gera, bei der ein Mann leicht verletzt wurde, kamen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera und der Einsatzunterstützung zum Einsatz.

Ein 45-Jähriger aus der Einrichtung attackierte die Polizeibeamten mit einer Krücke. Der Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Angriff auf Polizeibeamte.

Zigarettenautomat im Zentrum Geras gesprengt

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5.20 Uhr sprengten Unbekannte in Gera, Hinter der Mauer, mit unbekannten Sprengmitteln einen Zigarettenautomaten. Hierbei wurde der Automat nach Angaben der Polizei zerstört, gab allerdings das Beutegut nicht frei. Die Täter flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und besonders schwerem Diebstahl im Versuch aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu Tätern und Tatgeschehen machen können.

Hinweise werden unter 0365-829-0 entgegengenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.