Gera. Wegen einer Rauchentwicklung wurden am Dienstagmittag die Einsatzkräfte in Gera alarmiert.

Wegen einer größeren Rauchentwicklung ist am Dienstag in der Mittagszeit die Geraer Feuerwehr in Richtung Gera-Zschippern ausgerückt. Wie es von der Zentralen Leitstelle auf Nachfrage unserer Zeitung hieß, bestätigte sich vor Ort ein Gebäudebrand. Gebrannt hat ein leerstehendes Wohnhaus, in dem es vor Jahren schon einmal gebrannt haben soll und das seither unbewohnt ist, heißt es aus der Pressestelle der Stadtverwaltung.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zur Ursache des Brandes kann noch nichts gesagt werden. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte mit zwei Löschfahrzeugen, Drehleiter und Drohnengruppe, sowie die Schnelleinsatzgruppe des ASB. Die Freiwillige Feuerwehr Liebschwitz war in Bereitschaft. Verletzt wurde niemand, es habe auch keine unmittelbare Gefahr für Menschen und umliegende Wohnhäuser bestanden.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Gera