Gera. Nachgehakt: Eine Leserin wundert sich, warum nach der studenlangen Sperrung Ende Mai zunächst nichts über die Gründe zu erfahren war.