Landkreis Greiz.

Sommerfest beim Greizer Diakonieverein in Obergrochlitz

Zum Sommerfest lädt der Diakonieverein Carolinenfeld am Samstag, dem 8. Juni ab 14 Uhr auf das Vereinsgelände nach Greiz-Obergrochlitz ein. Das Portfolio ist mit tollem Programm und Angeboten zum Mitmachen gefüllt. Die Besucher dürfen sich freuen auf ein buntes Angebot für alle Kinder, die Tanzklassen von „tanz(un)art“ der Kreismusikschule sind dabei, ebenso der Musikverein Mylau/Reichenbach. Es gibt ein Tombola mit tollen Preisen. Zur Stärkung gibt es leckeren hausgebackenen Kuchen und Kaffee, Eis und natürlich Herzhaftes vom Grill. Um Spenden zugunsten der Ausstattung für das Schullandheim mit pädagogischen Spiel- und Beschäftigungsmaterial für Kinder und Jugendliche wird gebeten.

Luftballonaktion am kommenden Mittwoch im Greizer Schlossgarten geplant

Die farbenfrohe Auftaktveranstaltung zum Park- und Schlossfest in Greiz findet bereits am kommenden Mittwoch statt. Wie Kathie Golle, die Teamleiterin bei der Greizer Dienstleistungs- und Veranstaltungsgesellschaft mitteilt, soll der Auftakt mit einer Luftballonaktion am 5. Juni, um 10 Uhr im Schlossgarten erfolgen.

Energiezuschuss für Greizer Hallenbad wird konkret

Der Innenausschuss des Thüringer Landtags hat am Donnerstag, dem 30. Mai, ein Gesetz zur finanziellen Unterstützung kommunaler Schwimmbäder beschlossen. Wie der Greizer Landtagsabgeordnete Christian Tischner mitteilte, kann sich auch das Hallenbad Greiz Hoffnungen auf die Energiehilfen machen. Die Summe, mit der das Bad rechnen kann, liege laut vorläufigen Berechnungen Tischners zwischen 150.000 und 200.000 Euro. Die zur Verfügung stehenden Gesamtmittel von fünf Millionen Euro werden zu gleichen Teilen auf die Bäder aufgeteilt. Im ursprünglichen Vorschlag der Regierungsparteien sollten lediglich nur Städte mit weniger als 20.000 Einwohner profitieren. Die CDU hatte darauf gedrungen, dass auch Städte bis 50.000 Einwohner Geld erhalten sollten. „Als Mitglied im Bildungs- und Sportausschuss habe ich mich im Landtag intensiv dafür eingesetzt, dass diese Unterstützung für kommunale Schwimmbäder auch in der Fläche ermöglicht wird“, so Tischner.

Kinderfest im Hohenleubener G3 abgesagt

Aufgrund der angekündigten Wetterlage sagt der Kinder- und Jugendverein „Römer“ aus Zeulenroda-Triebes das für Samstagnachmittag geplante Kinderfest im Hohenleubener Jugendclub ab und verschiebt es auf einen späteren Zeitpunkt.

Bergstraße in Hohenleuben bleibt noch bis 21. Juni voll gesperrt

Die Baumaßnahmen an der Bergstraße in Hohenleuben sind noch nicht beendet. Anfänglich wurde von einer Öffnung der Straße in der kommenden Woche gesprochen. Doch aufgrund von noch nicht fertiggestellten Arbeiten innerhalb der Baumaßnahme wird die Sperrung bis auf den 21. Juni verlängert, teilt die Hohenleubener Bürgermeisterin Stefanie Soch mit. So müssen noch Borde und die Straßeneinläufe fertiggestellt werden.

Langfinger machen nicht halt vor Ronneburger Gotteshaus

Unbekannte Diebe hielten sich in den vergangenen Tagen im Bereich der Ronneburger Kirche auf dem Kirchplatz auf, sodass nun die Polizei ermittelt. Gestohlen haben die Täter insgesamt fünf Regenrinnen, welche jeweils rund 2,60 Meter lang waren. Die Rinnen selbst demontierten die Täter vom Gebäude. Die Geraer Polizei sucht nun im Zuge der Ermittlungen nach Zeugen, welche Hinweise zu den Dieben geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefon 0365 / /829 - 0 bei der Polizei zu melden. 

Verfolgungsjagd im Kreis Greiz endet an einer Hauswand

In den Abendstunden des Donnerstags, gegen 20.30 Uhr, beabsichtigten Beamte der Polizeiinspektion Greiz einen Skoda einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Albersdorf zu unterziehen. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der Fahrzeugführer jedoch unvermittelt beim Erblicken des Funkstreifenwagens und düste davon. Aufgrund der gefährdenden Fahrweise des Skodafahrers beendeten die Beamten die Verfolgung jedoch nach wenigen Minuten wieder. Einige Zeit später teilten Zeugen einen Verkehrsunfall in der Hauptstraße in Wolfersdorf mit. Hierbei sei ein Pkw frontal gegen eine Hauswand gefahren. Am Einsatzort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um den flüchtigen Skoda handelte. In einer Rechtskurve kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne sowie einer dortigen Hauswand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Betrag. Der 21-jährige Fahrzeugführer selbst konnte wenige Meter neben dem Fahrzeug aufgefunden werden und wurde umgehend medizinisch erstversorgt. Ein hinzugerufener Krankenwagen brachte den glücklicherweise nur leichtverletzten jungen Mann in ein Krankenhaus. Zu allem Überfluss stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen nicht zu diesem gehörten. Die Polizei ermittelt wegen Kennzeichenmissbrauch und Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Pkw und Führerschein des jungen Mannes wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen zu Unfallursache laufen. 

Sportlerheim in Braunichswalde im Kreis Greiz von Einbrechern heimgesucht

Ein Sportlerheim in der Hauptstraße geriet im Zeitraum zwischen Dienstag, 28. Mai, bis Donnerstag, 30. Mai, 18 Uhr, ins Visier bislang unbekannter Täter. Gewaltsam verschafften sich diese Zugang zum Objekt und durchsuchten die Räume nach Beutegut. Durch die gewaltsame Vorgehensweise entstand Sachschaden in Höhe mehrerer tausend Euro. Inwiefern die Täter auch Diebesgut erlangten, ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlung. Die Kripo Gera ermittelt zum Einbruch und nimmt zugleich Zeugenhinweise entgegen.