Plauen. Die Polizei ermittelt zu einem Familiendrama in Tirpersdorf im sächsischen Vogtland

Am frühen Montagmorgen, 3. Juni, um 4.45 Uhr, meldete sich ein Mann aus Tirpersdorf, im sächsischen Vogtland, nahe Plauen,
beim Notruf der Polizei. Der 28-Jährige gab an, seine Familie durch Gewalteinwirkung getötet zu haben. Die eingesetzten Beamten stellten in dem Einfamilienhaus an der Birkenstraße drei leblose Personen fest. Dabei handelte es sich um die Großeltern - ein 85-Jähriger und eine 84-Jährige - sowie um die 59-jährige Mutter des Anrufers. Der 28-jährige Deutsche leistete vor Ort keinen Widerstand bei der Festnahme. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Tathergang und zum Motiv des Beschuldigten.