Greiz. Die Meldungen reichen von der scheidenden Landrätin über einen Jazzabend der gefühlvollen Art, eine Musiknacht in Niebra und einen Einbruch bis hin zu einem Angebot für Senioren.

Scheidende Landrätin nimmt Stadt- und Kreistagsmandat an

Die scheidende CDU-Landrätin Martina Schweinsburg hatte bei den jüngsten Kommunalwahlen im Kreis Greiz gleich zwei Mandate gewonnen – eines in ihrer Heimatstadt Auma für den dortigen Stadtrat und eines für den Kreistag im Landkreis Greiz. 20.130 Stimmen erlangte sie in der Kreistagswahl, deutlich mehr als alle anderen Bewerber. Und auch in ihrem Wohnort Auma-Weidatal erreichte sie mit 1.081 Stimmen die weitaus größte Zustimmung und zog durch ihr starkes Ergebnis acht weitere Bewerber der CDU mit in den Stadtrat. Dort stellt man nun mit 9 von 16 Stadträten die absolute Mehrheit. Zuletzt aber gab es Stimmen, die kolportierten, dass die Landrätin, die im Herbst für den Thüringer Landtag kandidiert, zumindest das Stadtratsmandat nicht annehmen werde. „Das ist völliger Quatsch“, polterte Martina Schweinsburg auf eine entsprechende Nachfrage der OTZ. Sie habe sich um die Ratssitze beworben und werde diese auch wahrnehmen.

Verkehrsteilnehmerschulung für Senioren

Um auch im Alter fit und fokussiert hinter dem Lenkrad zu bleiben, lädt der Seniorenbeirat der Stadt Greiz interessierte Senioren zur Verkehrsteilnehmerschulung ein. Diese findet am Dienstag, 11. Juni, in der Brauereigaststätte „Grüne Linde“ statt. Beginn ist 15 Uhr.

Einbruch in Seelingstädt

Im Zeitraum vom 5. Juni, 19 Uhr bis 6. Juni, 3.45 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Firma in der Werdauer Straße in Seelingstädt ein. Hierbei verschafften sich die Täter gewaltsamen Zutritt zum Objekt und drangen in mehrere Büroräume ein. Durch das gewaltsame Vorgehen entstand ein Gesamtschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Zu der Beute der Täter zählt unter anderem auch aufgefundenes Bargeld. Die Kripo Gera (0365 / 8234 1465) hat die Ermittlung aufgenommen und sucht nach Zeugen. 

Weitere Nachrichten aus der Region

Eine Frau in Greiz mit Drogen aufgegriffen

In der Nacht vom 6. zum 7. Juni kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Greiz eine 43-jährige Frau in der Greizer Parkgasse. Bei der Kontrolle der Fußgängerin wurde ein Tütchen mit einer geringen Menge der Droge Crystal aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. 

Orgelnacht von acht bis Mitternacht in Niebra

Die Kirchgemeinde St. Veit Wünschendorf/Elster lädt nach zehnjähriger Pause zu einer Orgelnacht ein. Das kirchenmusikalische Zentrum ist nunmehr die Erlöserkirche in Niebra. Am Samstag, 15. Juni, wird es in Niebra ab 20 Uhr eine musikalische Sommernacht geben. Es musizieren ab 20 Uhr der Kantor der St. Johanniskirche Saalfeld, Andreas Marquardt. Nach einer ersten Pause beginnt gegen 21.15 Uhr das zweite Konzert mit dem Kantor der katholischen Gemeinde Gera, Michael Formella.
Eine erneute Pause, lädt wieder zu einer Labsal ein, bevor gegen 22.30 Uhr das dritte Konzert mit Benjamin Stielau beginnen wird. Ein ständiges Kommen und Gehen ist möglich.
Eintrittskarten inklusive Buffet und Getränken sind für 20 Euro im Vorverkauf im Kunterbunt Wünschendorf, Poststraße 10 oder über telefonische Vorbestellung im Pfarramt unter 036603/ 88519 erhältlich. Ab 21.15 Uhr ist der Eintritt zum ermäßigten Preis von 15 Euro möglich.

Jazz-Abend am 14. Juni im Greizer 10arium

Alina Dillner Jazz-Trio.
Alina Dillner Jazz-Trio. © Reiner Marofke | Reiner Marofke

Am 14. Juni kommen Freunde des Jazz im Greizer 10arium auf ihre Kosten. An diesem Abend, ab 19.30 Uhr, wird das Alina Dillner Jazz Trio die Gäste der Kleinkunstbühne mit jazzig-gefühlvollen Tönen beglücken.
Frontfrau Alina Dillner ist gebürtige Greizerin und schon seit der Kindheit auf Greizer Bühnen zu Hause. 2022 gewann sie als Vertreterin der Kreismusikschule Bernhard Stavenhagen den ersten Platz bei „Jugend musiziert“ und ist seitdem an Orten wie der Kreuzkirche Zeulenroda oder beim Greizer Jazzwerk zu hören.
Gerne interpretiert sie Künstlerinnen wie Melody Gardot, Norah Jones und Katie Melua – gefühlvolle und nachdenkliche Songs zwischen Jazz, Soul und Blues. Ihre Co-Musiker Paul Schneider und Uwe Rapp kommen aus Erfurt und spielten bereits bei Gruppen wie Brise Manouche oder Walkin‘ Trio. Mit differenzierten Gitarrenklängen und markigem Kontrabass geben sie beliebten Jazzstandards und modernen Stilmixen einen ganz neuen Klang.

Der Newsletter für den Kreis Greiz

Alle wichtigen Informationen aus der Region Greiz, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit dem intimen Jazz-Abend am 14. Juni, um 19:30 Uhr, endet der erste Greizer Klangfrühling im 10arium. Diese Konzertreihe, beginnend am 15. März, beinhaltete bereits ein Konzert mit der Vogtland Philharmonie, eine lebhafte Swing-Session mit „Viertelnach7 & Die Gette Sisters“, sowie zuletzt ein atemberaubendes Chorkonzert mit der polnischen Gruppe Art’n’Voices.
Tickets für den 14. Juni ab 5,50 Euro gibt es montags, von 17 bis 20 Uhr, im 10arium, Friedrich-Naumann-Straße 10, in der Tourist-Info im Unteren Schloss und jederzeit online im Tickettoaster. Einlass ist eine Stunde vor Beginn.