Greiz/Pöhl. Der Sommer und die hohen Temperaturen kommen. Hier sind sieben Tipps, wo sich das Baden besonders lohnt und Geheimtipps, wo man ungestörter dabei ist.

Der Sommer kommt näher und mit ihm auch der Wunsch nach Abkühlung. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Vogtland haben wir für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, wo im Vogtland man auch abseits von Sommerbädern in die kühlen Fluten springen kann. Zudem haben wir nach ein paar Geheimtipps gefragt, wo das Baden vielleicht sogar noch ein wenig ungestörter möglich ist.

1. Talsperre Pöhl: der Badespaß für die ganze Familie

Die drittgrößte Talsperre Sachsens bietet als weitläufiges und vielseitiges Erholungsgebiet Spaß für die ganze Familie. Dort kann man sich nicht nur abkühlen, sondern auch viele andere Dinge erleben. Wanderer oder Radler kommen mit einem weitläufigen Netz an Wegen auf ihre Kosten, es gibt Schiffsrundfahrten, Kletterwald, Bootsverleih, Wassersportschulen, Golfplatz, Minigolf, Beachvolleyball oder Fahrten mit den Drachenbooten.

An der Talsperre Pöhl können Wasserratten Stand-up-Paddling, segeln und surfen lernen.
An der Talsperre Pöhl können Wasserratten Stand-up-Paddling, segeln und surfen lernen. © djd/Tourismusverband Vogtland e.V./T.Peisker | djd/Tourismusverband Vogtland e.V./T.Peisker

Auch kann man (mit Erlaubnis) angeln, Taucher können mit Genehmigung die Grundmauern des versunkenen Dorfes Pöhl erkunden und auch Vierbeiner kommen mit sieben Hundebadestellen rund um die Talsperre nicht zu kurz.

2. Das Zeulenrodaer Meer: das Paradies für Erholungssuchende, Wassersportler und Naturliebhaber

Das Gebiet um die Weidatalsperre und die Talsperre Zeulenroda, das auch als Zeulenrodaer Meer bekannt ist, bietet fast alles, das Erholungssuchende, Wassersportler und Naturliebhaber erfreuen könnte.

Das Strandbad an der Talsperre Zeulenroda lädt zum Baden ein.
Das Strandbad an der Talsperre Zeulenroda lädt zum Baden ein. © Tourismusverband Vogtland | Sebastian Theilg

Der Talsperrenweg ist ein zertifizierter Qualitätswanderweg, der barrierefreie Promenadenweg wartet mit Spiel- und Wissenstationen auf. Es gibt mehrere Bademöglichkeiten, unter anderem das Strandbad, ein Tiergehege in der Nähe, Spielplätze, einen Kletterpark/Hochseilgarten, eine Wassersportschule, Angelmöglichkeiten und auch einen Bootsverleih.  

Weitere Nachrichten aus der Region

3. Die Aumatalsperre: Idyllischer Platz inmitten der Natur – auch für Camper

An der Aumatalsperre findet sich nicht nur ein schöner Rundweg, der bis zur Osterburg Weida erweitert werden kann. Vor allem Naturfreunde kommen in der idyllischen Landschaft fernab des Stadtstresses auf ihre Kosten. An der Talsperre gibt es eine Liegewiese für Sonnenbader, Badestellen, die Möglichkeit, Ruder- oder Tretboote zu benutzen, zu angeln und nicht zuletzt einen Naturcampingplatz mitten im Wald.

Die Staumauer der Aumatalsperre,
Die Staumauer der Aumatalsperre, © Tourismusverband Vogtland | Sebastian Theilg

Neben dem Abenteuerland Thüringen, das sich an der Aumatalsperre direkt neben dem Campingplatz befindet, gibt es eine weitere Besonderheit ganz in der Nähe: Knapp unterhalb der Staumauer im Weidaer Ortsteil Liebsdorf gibt es den Eisenhammer, das älteste noch funktionstüchtige Hammerwerk Thüringens, in dem bis 1921 noch geschmiedet wurde. Glockenklöppel von dort gingen in den Dom Erfurt, nach Köln oder sogar in die Erlöserkirche in Jerusalem.

4. Geheimtipp eins: Solarbeheiztes Baden im Waldbad Rodau

Idyllisch am Wald zwischen Leubnitz und Rodau liegt das solarbeheizte Waldbad mit Liegewiesen, Volleyballplatz, Tischtennisplatte und Imbissangebot. Für Familien mit kleinen Kindern gibt es ein Babybecken mit Minirutsche. Ein Höhepunkt ist das Saunafass. Auch gehbehinderte Menschen können baden: Ein Lifter ermöglicht einen barrierefreien Zugang ins Becken.

Für den 22. Juni wird ins Waldbad Rodau darüber hinaus zur Mittsommernacht mit Flohmarkt, Hüpfburg, Disco, Wettrutschen, Mondscheinbaden und mehr eingeladen.

5. Geheimtipp zwei: Baden mitten im Wald im Vogtlandsee

Im Waldgebiet zwischen Beerheide, dem Waldpark Grünheide und Jägersgrün befindet sich der idyllisch gelegene Vogtlandsee mitten im Wald. Ganzjährig zieht es Wanderer, Radfahrer, Langläufer und Reiter dorthin. Im Sommer ist der künstlich angelegte Stausee auch als Badesee beliebt.

Die Talsperre Falkenstein liegt idyllisch mitten im Wald.
Die Talsperre Falkenstein liegt idyllisch mitten im Wald. © Tourismusverband Vogtland | Sebastian Theilg

Vor allem die Lage macht den Vogtlandsee besonders: Er liegt in einer moorigen Umgebung, was das Wasser sehr sauer macht. Das führt nicht nur dazu, dass es keine Fische gibt, sondern auch, dass das Wasser eine rotbraune Farbe hat.

6. Geheimtipp drei: Baden mit 100-jähriger Tradition in Bad Elster

Seit 1906 gibt es das Licht-, Luft- und Schwimmbad in Bad Elster, das danach vom Königlich Sächsischen Gartenbauinspektor Paul Schindel umgestaltet und 1916 in der heutigen Gestalt eröffnet wurde. Von ehemals drei Badeseen laden heute noch zwei zum Schwimmen, Entspannen und Verweilen ein. Um ihren Erhalt kümmert sich ein engagierter Förderverein. Das Naturbad ist sogar denkmalgeschützt.

Ein Kinderspielplatz sowie ganz neu ein Wasserspielplatz, sorgen für zusätzlichen Spaß für die jüngsten Gäste. Außerdem gibt es einen Grillplatz zur individuellen Nutzung. Auch an FKK-Freunde ist gedacht: Es gibt einen markierten Bereich nur für sie. Der Besuch ist kostenlos, der Förderverein freut sich aber über eine Spende.

7. Geheimtipp vier: Naherholungsgebiet inmitten der Natur bei Falkenstein

Als letzten Geheimtipp nennt der Tourismusverband Vogtland die Talsperre bei Falkenstein, ein Stausee, der heute ein Naherholungsgebiet ist. Das Vorbecken dient als Kinderbadeteich, in den Sommermonaten kann auch gerudert werden.

Der Newsletter für den Kreis Greiz

Alle wichtigen Informationen aus der Region Greiz, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wer noch mehr Tipps für den Urlaub am Wasser braucht, auch für den hat der Tourismusverband auf seiner Internetseite hilfreiche Informationen zusammengefasst – unter anderem auch zu möglichen Unterkünften.