Sorge-Settendorf. In Sorge-Settendorf hatte man zum großen Reit- und Springturnier eingeladen. Dabei konnten sich nicht nur die Sportler über schöne Tage freuen.

Unter besten Bedingungen und trotz aller Prognosen mit zumeist trockenem Wetter konnte das große nationale Spring- und Reitturnier in Sorge-Settendorf gefeiert werden. Das berichten die Eigentümer der Reitanlage im Ort, Familie Pagel.

Schon bei der Springprüfung am ersten Tag im großen Stadion habe ein großes Teilnehmerfeld sein Können in verschiedenen Prüfungen zeigen können – von der Springpferdeprüfung Klasse A* bis zur Punktespringprüfung Klasse M**. Die verschiedenen Klassen geben dabei den Schwierigkeitsgrad an, zum Beispiel die maximale Höhe der Hindernisse.

Glückliche Sieger erhalten ihre Schleifchen beim Reitturnier

Die Zeitspringprüfung in der Klasse M* gewannen in „einer fantastisch schnellen Runde“ Luise Borzym und Jennifer Barth. Beide erhielten ihre Schleifchen und die vom Autohaus Junghans & Kunz und der Sparkasse Gera-Greiz gesponserten Ehrenpreise.

Der Newsletter für den Kreis Greiz

Alle wichtigen Informationen aus der Region Greiz, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am Ende des Tages konnte Theres Ranft mit ihrem Pferd Rassina-M die Punktespringprüfung in der Klasse S* – einer der höheren – für sich entscheiden und erhielt den Preis, der von der Hensel Steuerberatungsgesellschaft und der Firma „Haba-Beton“ bereitgestellt wurde.

Weitere Nachrichten aus der Region

Vor allem den zweiten Tag des großen Wettbewerbs nutzten viele Besucher, um einmal Turnierluft zu schnuppern, berichten die Organisatoren. Ein buntes Programm begeisterte die Pferdesportfreunde und Zuschauer. Und natürlich gab es auch wieder Springprüfungen. In der Klasse A* beispielsweise platzierten sich aus dem organisierenden Verein Eva Rose und Anja Funke, die sich sehr über ihre Schleifchen freuten.

Buntes Angebot erfreut nicht nur die Sportler

Die Dressurprüfung konnte Patrick Himmel vom PSV Sorge-Settendorf für sich entscheiden. Ebenso freute sich Marieluis Wienhold mit ihrem Pferd Jolly Jünter über ihren dritten Platz. Ein besonderer, bunter Höhepunkt war der sogenannte Führzügelwettbewerb: In kreativen Kostümen präsentierten sich Reiter und Pferd auf dem großen Reitplatz. Neben den reiterlichen Fertigkeiten wurde das kreativste Kostüm vom Publikum prämiert. Neben den begehrten Siegerschleifen gab es als Belohnung eine Vielzahl von gesponserten Sachpreisen.

Zu leuchtenden Kinderaugen führte auch das Kinderfest mit Ponyreiten, Schminken und Zaubershow. Auf der Bastelstraße konnten eigene Siegerschleifen gestaltet werden.

Die Familie Pagel und der Pferdesportverein Sorge-Settendorf sagen allen Sponsoren und Helfern, welche zum Gelingen des Reit- und Springturniers beigetragen haben, einen großen Dank.