Gefell. Gefell feiert 650 Jahre Stadtgeschichte mit lebendigen Bildern und Feuerwerk

Ein großes Ereignis steht bevor und lässt in Gefell gerade kaum Ruhe aufkommen. Nahezu jede Woche trifft sich eine der Arbeitsgruppen, um Absprachen zu treffen, neue Aufgaben zu verteilen oder plötzlich aufgekommene Probleme zu bekämpfen. Besonders viele Menschen sind involviert, wenn es um den Festumzug am 25. August geht. Der soll größer und aufwändiger als je zuvor werden.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Unter dem Motto „Gefell im Wandel der Zeit - Sechseinhalb Jahrhunderte Stadtgeschichte in lebendigen Bildern auf den Straßen der Stadt“ sind aktuell bereits rund 50 Bilder geplant. Einen großen Teil soll die Freiwillige Feuerwehr gestalten, die einen Stadtbrand nachstellen möchte. Begleitet wird der Zug, der 13 Uhr starten soll, von drei Musikkapellen. Eine davon ist die Schalmeienkapelle von Gefell.

Drei Rosenpaare führen den Umzug an

Drei Rosenpaare werden ebenfalls gekürt, die bisher meist traditionell den Umzug anführten. Neben einem Paar aus dem Michaelisstift, wird auch ein Nachwuchspaar aus der örtlichen Kindertagesstätte den Menschen am Straßenrand zuwinken.

Neben einer Moderation auf dem örtlichen Marktplatz werden im Anschluss zwei Bands im Park spielen. Und da dieser Sonntag der Abschluss der geplanten Festwoche ist, wird ein Feuerwerk am Abend die 650-Jahr-Feier krönen. Zuvor ist ab dem 16. August täglich Programm geboten. Von Philharmonic Rock über das Stahlzeit-Konzert bis hin zu Vereinstagen und Familienfest.

Auch interessant

Auch interessant

Auch interessant

Mehr Nachrichten aus dem Saale-Orla-Kreis