Pößneck. Damit können die Fans am kommenden Wochenende in Pößneck rechnen

Am Samstag, 8. Juni, findet im Pößnecker Lutschgenpark ein markenoffenes Oldtimertreffen mit Teilemarkt statt. Schaulustige und fachlich Interessierte sind in der Zeit zwischen 9 bis 18 Uhr willkommen.

Neben den historischen Fahrzeugen, die am Sonntag, 9. Juni, am Pößnecker Straßenrennen teilnehmen, werde es „jede Menge weitere klassische Fahrzeuge zu bestaunen geben“, teilt der veranstaltende Motorsportclub Pößneck mit. Eine Fahrzeuganmeldung für das Oldtimertreffen sei nicht erforderlich.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Wer also einen schicken Oldtimer besitzt, ist ganz herzlich eingeladen, mit seinem Fahrzeug am Samstag in den Lutschgenpark zu kommen“, so Rennleiter Martin Ortlepp. „Das Ausstellen des Fahrzeugs ist kostenfrei, der Fahrer und eine Begleitperson zahlen ebenfalls keinen Eintritt“, betont er. Der zusätzliche Oldtimerteilemarkt sei vor Ort im Übrigen eine Premiere.

Rollende Technik mit Baujahren ab 1930

Das Pößnecker Straßenrennen – mit Läufen, die „auf keinen Fall, auch nicht teilweise, zur Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit dienen“, wie die Veranstalter feststellen – spreche Zweirad-, Gespann- und Automobilfans gleichermaßen an. Zu rechnen sei mit rollender Technik ab 1930 bis zu 1990er Baujahren. Mehr als 120 historische Fahrzeuge seien für die Präsentationsläufe vom Sonntag angemeldet worden. Neben Lokalmatadoren aus Neustadt, Pößneck, Ranis und Schleiz, Bodelwitz und Langenorla seien Frauen und Männer aus mehreren neuen und alten Bundesländern dabei.

Um den Trabant kommt man bei den Oldtimer-Events im Osten nicht herum - hier ein Eindruck von einem der Pößnecker Präsentationsläufe aus dem vergangenen Jahr.
Um den Trabant kommt man bei den Oldtimer-Events im Osten nicht herum - hier ein Eindruck von einem der Pößnecker Präsentationsläufe aus dem vergangenen Jahr. © MotorsportvorOrt | Sven Schmutzler

Die Oldtimer befahren den von der früheren Rallye bekannten, rund 2,3 Kilometer langen Pößnecker Stadtrundkurs. Konkret wird an der Shedhalle gestartet. Die Strecke führt dann über die Bundesstraße in Richtung Neustadt zum Kreisverkehr am Unteren Bahnhof, schließlich über die AOK- und die Netto-Kreuzungen wieder zurück zur Shedhalle. Am Sonntag von 10 bis 12.35 Uhr findet der erste Präsentationslauf aller Gruppen statt und von 12.40 bis 15.25 Uhr der zweite Durchgang.

Nähere Vorabinformationen sind unter www.ziegenruecker-bergrennen.com zu finden.

Mehr Nachrichten aus dem Saale-Orla-Kreis