Saalfeld. Live beim Stadtfest in Saalfeld: Was passiert auf der Bühne und am Rande? Bei uns erhalten Sie alle Informationen und aktuelle Bilder.

Sonntag, 19.10 Uhr:

Traditionsgemäß bilden die Thüringer Symphoniker den Abschluss des Saalfelder Marktfestes. Wie der Festleiter Tobias Fritzsche mitteilt, war das Fest außerordentlich erfolgreich und verlief zudem sehr friedlich. Die guten Besucherzahlen zeichneten sich bereits im Kartenvorverkauf ab. „Die Kassen sind noch nicht ausgezählt, aber alles deutet auf einen neuen Besucherrekord der Abendveranstaltungen hin.“ Auch medizinische Notfälle blieben auf dem Platz aus, wie Fritzsche mitteilt. Er ist seinem Team des Kulturbetriebs und den Mitarbeiten der Stadt Saalfeld sowie allen Partnern, von Security bis Technik und DRK bis Feuerwehr, dankbar für ihren Einsatz. „So funktionierte die ganze Organisation wirklich reibungslos.“

Das Bühnenprogramm am Nachmittag lockte hunderte Schaulustige bei freiem Eintritt an. 
Das Bühnenprogramm am Nachmittag lockte hunderte Schaulustige bei freiem Eintritt an.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Sonntag, 16.30 Uhr:

Die Akkordenklänge hallen über den Marktplatz. Die Akkordeon Big Band Saalfeld hat einen bunten Mix an Songs im Gepäck.

Akkordeonklänge erfüllen den Marktplatz am Sonntagnachmittag.
Akkordeonklänge erfüllen den Marktplatz am Sonntagnachmittag. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Sonntag, 14.35 Uhr:

Der Marktplatz ist gefüllt: Auf der Bühne zeigt aktuell das Folklore Tanzensemble Rudolstadt was es drauf hat. Das Publikum steht und sitzt dicht, um die Tänze zu sehen. 16 Uhr spielt die Akkordeon Big Band Saalfeld und zum Abschluss um 19 Uhr spielen die Thüringer Symphoniker auf der Marktbühne. Sie bilden seit vielen Jahren den Abschluss des Saalfelder Marktfestes. Hier sind die Bilder vom Nachmittag:

Marktfest in Saalfeld - die Fotos vom 4. und letzten Tag

Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm.
Am vierten Tag des Marktfestes in Saalfeld boten das Kinderfest und der Zunftmarkt ein vielseitiges Programm. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
1/16

Sonntag, 12.20 Uhr:

Nach dem Marktfest-Gottesdienst eröffnen Jette und Jessy, Freunde der „TonArt“-Musikschule in Saalfeld, das Bühnenprogramm. Währenddessen läuft nun auch der Zunftmarkt und das Kinderfest den zweiten Tag in Folge. Bilder zum Nachmittag bei komplett freiem Eintritt folgen in Kürze...

Jette und Jessy, Freunde der
Jette und Jessy, Freunde der "TonArt"-Musikschule eröffnen nach dem Marktfest-Gottesdienst das Programm am Sonntag. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche

Sonntag, 0.35 Uhr:

Die Band „Welshly Arms“ hat den Abend mit kräftigen Sounds beendet. Das Publikum tanzte und sang bis zum letzten Song mit. Dass sie nicht nur den Nachmittag mit einer besonderen Überraschung genossen haben, sondern auch ihren Auftritt, konnte man den Amerikanern ansehen. Im Freibad geht die Party jetzt weiter.

„Welshly Arms“ geben auf der Marktfestbühne alles.
„Welshly Arms“ geben auf der Marktfestbühne alles. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Um 10 Uhr geht es auf dem Marktplatz mit einem Marktfest-Gottesdienst weiter. Im Anschluss wird ab 12 Uhr die „TonArt“-Musikschule in Saalfeld auf der Bühne spielen, 14 Uhr folgt das Folklore Tanzensemble Rudolstadt, 16 Uhr die Akkordeon Big Band Saalfeld und zum Abschluss um 19 Uhr spielen die Thüringer Symphoniker.

Parallel dazu läuft erneut das Kinderfest sowie der Zunftmarkt.

Zum ersten Mal eine Amerikanische Band beim Saalfelder Marktfest: „Welshly Arms“ rocken die Marktbühne.
Zum ersten Mal eine Amerikanische Band beim Saalfelder Marktfest: „Welshly Arms“ rocken die Marktbühne. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 22.50 Uhr:

Die Band „Welshly Arms“ beginnt mit ihrem Auftritt, nachdem „MerQury“ mehr als zwei Stunden lang das Publikum mit Queen-Hits anheizte. Zum ersten Mal steht zum Marktfest eine amerikanische Band auf der Saalfelder Marktbühne.

„Welshly Arms“ auf der Saalfelder Marktbühne.
„Welshly Arms“ auf der Saalfelder Marktbühne. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 20.10 Uhr:

Hier geht es zur Bilderserie von „MerQury“:

Die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest

Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ auf dem Saalfelder Marktfest am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow. Mit Pyrotechnik, Kostümen und natürlich dem unverwechselbaren Queen-Sound füllten sie mehr als zwei Stunden. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
1/27

An den Abendkassen wurden noch weitere Tickets verkauft. Die genauen Zahlen werden am Sonntag einen Überblick über den Abend geben. Die erste Band des Abends, „MerQury“ startet ihre Show mit „One Vision“ und kicken ihr Publikum in die rockige Nacht. Sie begeistern schon in den ersten Minuten ihr Publikum. Etwa zwei Stunden lang werden sie die „Queen“-Klassiker performen, bevor nach einer kurzen Umbaupause die Amerikaner von „Welshly Arms“ auf die Bühne kommen.

Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow hin.
Mit den größten Hits von Queen zeigte die Queen-Coverband „MerQury“ am Samstagabend eine umfangreiche Bühnenshow hin. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 18.30 Uhr:

Die Zahlen vom Vorabend sind da. Insgesamt wurden knapp 1900 Karten verkauft. Um 20 Uhr beginnt „MerQury“ mit der Show rund um Queen. Die amerikanische Band „Welshly Arms“ beginnt ihr Konzert um 22.30 Uhr.

Samstag, 17.30 Uhr:

Klänge von „Queen“-Songs hallen über den Platz: „MerQury“ ist zum Soundcheck auf die Bühne gekommen. „One Vision“ spielen sie an.

"MerQury" beim Soundcheck. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 16.20 Uhr:

„MerQury“ sind angereist. Manager und Bandmitglied Norbert Munser holt für seine Bandmitglieder die Bänder für die Backstage-Bereiche ab. Wir haben ihn getroffen. „Du, uns gibt es jetzt seit 33 Jahren und wir freuen uns noch immer auf neue Orte.“ Auf dem Saalfelder Marktplatz habe er noch nie gespielt.

Das Wissen darum, dass er ein Teil der 1125-Jahr-Feier sein kann, macht ihn glücklich. „Ich habe schon das wunderschöne Rathaus bewundert, auf dem Platz hier herrscht eine tolle Atmosphäre, es fühlt sich intim und heimatlich an. Außerdem ist alles hier super organisiert - sogar das Wetter“, meint er mit einem Augenzwinkern. „Wir freuen uns über und auf die Thüringer Gastfreundschaft.“

Samstag, 15.30 Uhr:

Die Blaulichtmeile läuft: Im Zuge dessen wurde der Saalfelder Feuerwehr auch gleich ein neues Fahrzeug offiziell übergeben. Die Meile, an der sich unter anderem die Polizei, Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und das Deutsche Rote Kreuz beteiligen, zieht sich über die gesamte Obere Straße, den Dürerpark und die Dürerstraße. Neben der Technikschau gibt es zahlreiche Spiele für Kinder.

Saalfelder Marktfest – die Bilder

Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen. 
Mit einer Blaulichtmeile samt Präsentationen, dem Zunftmarkt und einem Kinderfest wird der dritte Tag des Saalfelder Marktfestes ausgefüllt. Die Innenstadt ist voll mit Menschen, die die Angebote an dem Tag bei freiem Eintritt wahrnehmen.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest.
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest.
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest.
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
"Frida Gold" auf dem Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich
1/33
Die Saalfelder Feuerwehr bekam ein neues Fahrzeig überreicht. 
Die Saalfelder Feuerwehr bekam ein neues Fahrzeig überreicht.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Daneben läuft das Programm beim Kinderfest und beim Zunftmarkt, wo traditionelles Handwerk von überwiegend lokalen Unternehmen vorgeführt wird. Etliche Stände laden in der Fußgängerzone zum Bummeln ein und Kinder können an der Ecke Richtung Brudergasse klettern und Trampolinspringen.

Die amerikanische Band „Welshly Arms“ sind gerade mit dem Soundcheck durch, nachdem sie mit dem Trabbi direkt zur Bühne gebracht werden konnten.

Shuttleservice mal anders... 
Shuttleservice mal anders...  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 14.40 Uhr:

Eine riesige Überraschung wartete auf die Jungs der amerikanischen Band „Welshly Arms“: Im Gespräch erfuhr das Orga-Team durch einen Zufall, dass die Jungs gern mal einen Trabbi sehen würden. Das war die Idee, den Amerikanern eine Freude zu machen: Sie riefen Michael Ambrecht, den Vorsitzenden vom ORC-Club an und er machte sich kurz darauf auf den Weg. Dazu gibt es noch einen Snack: Thüringer Rostbratwurst. Mehr Thüringen geht wohl nicht: Vor einem Fachwerkhaus posierten sie mit ihrer Bratwurst neben dem Trabbi. „Damn!“ (Verdammt), „Check out this Baby“ (Sieh‘ dir dieses Baby an), „Wow, that‘s so cool“ (das ist so cool): die Jungs waren völlig von den Socken und eine kleine Probefahrt wollen sie nicht ausschlagen.

Welshly Arms werden in Saalfeld überrscht. 
Welshly Arms werden in Saalfeld überrscht.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Samstag, 11.50 Uhr:

Die Delegation aus Kulmbach ist gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung und der Stadtgarde in der Innenstadt unterwegs. Beim Zunftmarkt bekommen die Gäste und die Saalfelder einen Einblick in das traditonelle Handwerk. Dafür sind etliche Handwerker aus dem Landkreis auf dem Kirchplatz anzutreffen. Parallel dazu läuft das Kinderfest und die Blaulichtmeile. Eine Bilderserie folgt in Kürze...

Nachdem
Nachdem "Citydance" den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche

Samstag, 10.50 Uhr:

Nachdem „Citydance“ aus Saalfeld den Samstagvormittag auf der Bühne des Marktplatzes eröffneten, zieht nun Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten.

Nun zieht Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten.
Nun zieht Bürgermeister Steffen Kania mit einer Delegation der Partnerstadt Kulmbach durch die Innenstadt, um das Kinderfest und den Zunftmarkt zu betrachten. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche

Mit dabei ist die unverkennbare Stadtgarde Saalfelds.

Die Delegation zieht durch die Innenstadt.
Die Delegation zieht durch die Innenstadt. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche

Samstag, 1.20 Uhr:

Zeit für alle Akteure, in den wohlverdienten Feierabend zu gehen. Die letzten Klänge von Frida Gold sind noch in den Ohren der Gäste, die nach und nach den Saalfelder Marktplatz verlassen.

Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest.
Der Saalfelder Marktplatz am Freitagabend. Frida Gold rockten die Bühne zum Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Bereits am Vormittag soll es mit einem umfangreichen Programm in der Saalfelder Innenstadt weitergehen. Zwischen Blaulichtmeile, Kinderfest und Zunftmarkt steht den ganzen Tag über bei freiem Eintritt für die Besucher offen. Bilder dazu folgen... Gute Nacht!

Freitag, 23.15 Uhr:

Frida Gold rocken die Bühne. Darauf freute sich die Saalfelderin Steffi schon den ganzen Abend. „Die anderen Bands waren heute Abend auch klasse, aber auf Frida Gold freue ich mich am meisten.“ Bereits gestern Abend war sie auf dem Marktplatz anzutreffen. „,The Baseballs‘ haben richtig gute Partystimmung verbreitet, sie sind eben Profis, das merkt man sofort.“ Sie ist gemeinsam mit Caro aus Goßwitz unterwegs. Ihr sind die Stände mit den Speisen und Getränken nebenbei noch ins Auge gestochen: „Alles ist so liebevoll gestaltet.“ Passend dazu läuft der Song „Liebe ist meine Rebellion“ von Frida Gold. Die Massen singen mit. Es sind augenscheinlich schon mehr Menschen auf dem Platz als gestern Abend.

"Frida Gold" auf dem Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Freitag, 22.21 Uhr:

Benne stimmt den letzten Song seines Auftritts an und kündigt Frida Gold an, die als nächstes die Bühne rocken werden. Neben der Bühne hat er einen Stand, an dem er Fanartikel verkauft, an dem Gäste Fotos mit dem Musiker machen oder sich ein Autogramm abholen können.

Benne auf dem Marktfest in Saalfeld.
Benne auf dem Marktfest in Saalfeld. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Freitag, 21.19 Uhr:

Benne hat die Bühne übernommen und heizt die Stimmung weiter an. Die Beats bewegen die Menschen und tiefsinnige Texte fliegen durch die Luft. Im Hintergrund ist das Wort „Zuhause“ zu lesen - das neue Album von Benne. Einige Titel davon hat er im Gepäck.

Freitag, 20 Uhr:

Die „Akustik AG“ betritt die Bühne und beginnt zu spielen. Mehr als zwei Dutzend Sicherheitskräfte sind heute Abend im Einsatz, unter anderem im Kassenbereich und auf dem Platz. Hinzu kommen Sanitäter, die am gestigen Abend nur ein Pflaster kleben mussten, wie sie erzählen. Dabei handelte es sich um einen kleinen Schnitt von jemandem, der in einem Getränkestand arbeitete.

Die
Die "Akustik AG" eröffnet den Freitagabend. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Freitag, 18.55 Uhr:

Gleich werden die Abendkassen geöffnet. Inzwischen sind die Zahlen vom Vorabend da: 1600 Menschen haben am Donnerstagabend das Saalfelder Marktfest besucht - ein gutes Ergebnis für einen Donnerstag, meinen die Veranstalter.

Die „Akustik AG“ zieht in diesen Sekunden noch ihren Soundcheck durch, während Benne nach seinem noch den lokalen Medien Interviews gibt. Wie er auch uns erzählte, hat er am heutigen Abend Songs seines neuen Albums dabei. „Ich freu mich sehr auf den heutigen Abend“. Zuvor sprach er mit dem Orga-Team und hat sich mehr über das Fest erzählen lassen und er erkundigte sich danach, wie der gestrige Abend verlief.

Benne gibt nach dem Soundcheck noch ein Interview.
Benne gibt nach dem Soundcheck noch ein Interview. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Freitag, 17.00 Uhr:

Schreckmoment bei Frida Gold: Die Managerin kommt mit einem unerwarteten Problem zum Org-Team. Die Gitarre hat einen Schaden abbekommen. Ein Ersatz muss herangeschafft werden. Schnell werden die Telefone gezückt und Nummern und Namen herausgesucht von Musikern aus der Gegend, die kurzfristig eine Gitarre ausleihen könnten. Gleich um die Ecke hat Martin Jahn die „TonArt“-Musikschule und er ist selbst auf Bühnen unterwegs. Ein Anruf genügt und Thomas Schilling läuft los und kommt nur wenige Minuten später mit einem Gitarrenkoffer auf den Marktplatz. Lösung gefunden.

Retter in der Not: Thomas Schilling holte schnell einen Ersatz.
Retter in der Not: Thomas Schilling holte schnell einen Ersatz. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

„Andi sagte, dass sie sich fast wie seine eigene Gitarre anfühlt“, sagt die Sängerin Alina über ihren Bandkollegen Andi Weizel, der die Gitarre von Martin Jahn spielen darf. Was an seiner eigenen Gitarre kaputt ist, kann der Musiker noch nicht sagen, das Problem muss noch gefunden werden. Bis dahin freuen sich Alina und Andi aber auf den Abend in der Stadt, die sie wunderschön finden. „Sie fühlt sich so vertraut an“, sagt Alina. Sie hofft auf „eine tolle Energie vom Publikum und dass wir uns gegenseitig etwas geben können.“

Freitag, 14.40 Uhr:

„Frida Gold“ sind angereist. Eine sechsköpfige Crew kümmert sich um die Technik auf der Bühne, der Soundcheck sollte eigentlich schon laufen, wie die Managerin Anne Hecht mitteilt. „Gleich wird es aber losgehen.“ Einen Gig vor oder nach Saalfeld haben sie an diesem Wochenende nicht, „wir sind extra für das Stadtfest angereist“, sagt Hecht. Nach dem Soundcheck werden wir gegen 16 Uhr die Sängerin Alina Süggeler für ein kleines Interview treffen.

Der Saalfelder Marktplatz wird nach und nach wieder für die Konzerte in den Abendstunden vorbereitet.
Der Saalfelder Marktplatz wird nach und nach wieder für die Konzerte in den Abendstunden vorbereitet. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Freitag, 13.15 Uhr:

Das Org-Büro ist schon wieder besetzt. Das Licht flackert auf der Bühne, weil die Lichttechnik von „Frida Gold“ bereits eingerichtet wird. Die Künstlerin selbst wird in wenigen Augenblicken erwartet. Von den Ständen auf dem Marktplatz hat „Aladin“ mit seinem mediterranen Angebot schon wieder als einer der ersten Händler geöffnet. „Ich habe auch eine Wunderlampe“, witzelt er und zeigt auf eine flackernde Lampe, die in seinem Wagen steht.

Freitag, 8.30 Uhr:

Tag 2 des Saalfelder Marktfestes ist gestartet. Heute Abend werden „Die Akustik AG“, „Benne“ und „Frida Gold“ auf der Bühne erwartet. Bevor wir euch hier wieder auf dem Laufenden halten, gibt es die schönsten Fotos vom Donnerstagabend in einer Bildergalerie:

Saalfelder Marktfest 2024 – die Bilder vom Donnerstag

Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert.
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands „The Les Clöchards“ und „The Baseballs“. Die Fans waren begeistert. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands
Am Donnerstagabend startete das Saalfelder Marktfest 2024 mit den umjubelten Bands "The Les Clöchards" und "The Baseballs". Die Fans waren begeistert. Am Samstag geht es weiter mit "Benne" und "Frida Gold". Am Samstagabend sorgen "Merqury" und "Welshly Arms" für Stimmung auf dem Saalfelder Markt. © OTZ | Guido Berg
1/41

Freitag: 0.15 Uhr:

Die letzten Töne sind verklungen, die letzte Zugabe, „Umbrella“, ist gespielt. Die Crew von „The Baseballs“ beginnt mit dem Abbau der Technik und der Instrumente. Die Menschen auf dem Marktplatz trinken ihre Gläser langsam leer und beginnen damit, sich voneinander zu verabschieden.

"The Baseballs" rocken die Bühne auf dem Saalfelder Marktplatz. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Zwischenfälle sind an diesem Abend nicht bekannt, alles verlief friedlich. In den nächsten Stunden wird der Ticker fortgesetzt, wenn sich der Marktplatz wieder mit Freunden von Livemusik füllt. Der Platz leert sich nun und wir machen Feierabend:

"The Baseballs" mit unserer Redakteurin. © Tobias Fritzsche | Tobias Fritzsche

Donnerstag, 22.45 Uhr:

„The Baseballs“ haben sich hinter der Bühne eingefunden, nachdem die Herren von „The Les Clöchards“ noch Interviews gegeben haben, die man nicht ganz so ernst nehmen kann. Dafür sind sie aber sehr unterhaltsam, wie ein Blick auf die Szene bereits erahnen lässt:

„The Les Clöchards“
„The Les Clöchards“ © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Die Rock‘n‘Roller wirken kaum angespannt - sie freuen sich auf Saalfeld und geben ab der ersten Minute alles, um das Publikum anzuheizen. Es gelingt:

„The Baseballs“ auf dem Saalfelder Marktplatz.
„The Baseballs“ auf dem Saalfelder Marktplatz. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Selbst Fans von „The Cure“ kommen auf ihre Kosten, wenn sie den Rock‘n‘Roll-Mantel mögen, in denen „The Baseballs“ den Titel „Boys don‘t cry“ hüllen.

„The Baseballs“ .
„The Baseballs“ . © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Noch bis etwa Mitternacht wird die Band spielen, die den Marktplatz für einen Donnerstagabend sehr gut füllt, wie auch der Veranstalter mitteilt.

„The Les Clöchards“ auf dem Saalfelder Marktfest.
„The Les Clöchards“ auf dem Saalfelder Marktfest. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Donnerstag, 20 Uhr:

„Das Saalfelder Marktfest 2024 ist eröffnet.“ Mit diesen Worten begrüßten Saalfelds Bürgermeister Steffen Kania und der Festleiter Tobias Fritzsche die Gäste am Donnerstagabend um 20 Uhr. Sie kündigen auch gleich den ersten Act des Abends an: „The Les Clöchards“ betreten in ihrer bekannten Kluft die Bühne und bringen das Publikum mit ihren Grooves schnell auf die Tanzfläche.

V.l.: Bürgermeister Steffen Kania und Marktfest-Chef Tobias Fritzsche begrüßen die Gäste am Donnerstagabend gemeinsam. 
V.l.: Bürgermeister Steffen Kania und Marktfest-Chef Tobias Fritzsche begrüßen die Gäste am Donnerstagabend gemeinsam.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Donnerstag, 18 Uhr:

„The Les Clöchards“ sind auf der Bühne und richten sich ein, der Soundcheck läuft. „The Baseballs“ sind wieder im Backstage, stylen ihre Tollen und stärken sich vor ihrem Auftritt. Das Personal ist eingetroffen und wird an den Getränkeständen verteilt. In einer Stunde ist Einlass.

Hintergrundwissen: Den Beginn machen „The Les Clöchards“, die als letzte Soundcheck hatten - aus organisatorischen Gründen. Um unnötige Umbaupausen zu vermeiden, hat die Band, die als erste dran ist, zuletzt Soundcheck. Die Band hingegen, die als erste anreiste, ist der letzte Act. Die Technik ist im Hintergrund verborgen und dann schnell wieder hingeräumt, wenn der fliegende Wechsel ansteht. Die Band, die als Erstes spielt, kann somit nach dem Soundcheck gleich alles stehen lassen. Um 20 Uhr wird die Show beginnen.

"The Les Clöchards" richten sich auf der Bühne ein. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Donnerstag, 16.30 Uhr:

Der Soundcheck läuft für „The Baseballs“ auf der Bühne. Mit „Angel“ von Robbie Williams stimmen sie sich ein und locken auch schon die ersten Zaungäste an.

„The Les Clöchards“ sind inzwischen angereist, entspannen sich noch etwas bis zum Soundcheck und schließlich zum Auftritt, der um 20 Uhr beginnt.

Donnerstag, 14.20 Uhr:

Die Künstler rücken ein und die Technik wird aufgebaut: „The Baseballs“ richten sich ein. Vor der Bühne treffen wir auf das Bandmitglied Sebastian Rätzel. Er stellt sich freundlich in der Runde vor: „Ich bin Basti.“ Er erzählt uns, dass er sich freut, wieder hier zu sein. Wieder? „Ich war vor drei Wochen schonmal hier“, erzählt er. Mit Schulfreunden war er im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt unterwegs. „Es ist schön, wenn man irgendwo hinkommt, wo man sich schon auskennt. Landschaftlich ist es traumhaft hier.“

Basti von
Basti von "The Baseballs". © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Der Tour-Manager verschafft sich einen Überblick: Wo ist das Hotel, wo ist das Catering. Mit der Bühne und der Vorbereitung ist er sehr zufrieden. Das Schlagzeug der Band „The Baseballs“ steht bereits. Sie können gemütlich in den Nachmittag starten und sich auf ihren Auftritt vorbereiten.

Der Aufbau auf der Bühne läuft.
Der Aufbau auf der Bühne läuft. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

„Die Feuerwehr ist zufrieden“, sagt Tobias Fritzsche, der sich währenddessen mit einem Florianjünger unterhielt. Auch die Lebensmittelkontrolle ist durch. Von Markus Truppel gibt es einen Daumen nach oben, als wir ihn abermals auf dem Platz antreffen.

Donnerstag, 12.50 Uhr:

Bei einem Rundgang über den Platz treffen wir auf Markus Truppel, der sich zu einem Großteil mit um die Getränkeversorgung kümmert. „Der Bierwagen ist aufgebaut, die Cocktailbar ebenso und wir haben auch schon alles fertig bestückt“, erklärt er. Jetzt beginnt für ihn gerade eine entspannte Phase, es ist noch genügend Zeit für ein Mittagessen. „Wir warten jetzt noch auf die Lebensmittelüberwachung, die zur Kontrolle kommt und gegen 18 Uhr trifft das Personal ein, das dann zugeteilt wird. Wir hoffen, dass auch schon mit dem Einlass um 19 Uhr die Leute zu uns kommen. Dann geht‘s scharf“, sagt er lächelnd.

V.l.: Markus Truppel und Tobias Fritzsche treffen sich gegen Mittag auf dem Marktplatz. Noch ist es entspannt. 
V.l.: Markus Truppel und Tobias Fritzsche treffen sich gegen Mittag auf dem Marktplatz. Noch ist es entspannt.  © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Im Hintergrund werkeln unterdessen schon die Techniker im Turm gegenüber der Bühne. Die Technik wird noch eingerichtet, nachdem das Team von PVS Jena bis in die Nacht hinein aufgebaut hat.

Im Organisationsbüro stehen ebenso die Mitarbeiter bereit und behalten alles rund um das Fest im Auge. An der Tür hängt ein Schild, das zeigt, dass sie Humor haben...

Das Org-Team zeigt Humor.
Das Org-Team zeigt Humor. © Dominique Lattich | Dominique Lattich

Donnerstag, 7 Uhr:

Die Festdekade anlässlich des Stadtjubiläums „1125 Jahre“ war auch am Mittwoch weitergegangen. Zur Abendmotette um 19:30 Uhr in der Johanneskirche überbrachte die Augsburger Folk-Formation Kwaerthon.AB musikalische Grüße aus der Partnergemeinde mit ihrem Programm zu einem universalen Menschenrecht: „Heimat haben - Heimat finden“.

Der Newsletter für Saalfeld-Rudolstadt

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saalfeld-Rudolstadt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zum Brettspiel- und Zockernachmittag war in der Stadt- und Kreisbibliothek Saalfeld und dem Cineplex Gelegenheit zum Zocken nach Herzenslust. Mit Unterstützung des Jugendfördervereins Saalfeld-Rudolstadt wurde ein Gaming-Turnier ausgetragen. In der Bibliothek konnten Gesellschaftsspiele ausprobiert oder Puzzles gelegt werden.

Mittwoch, 5. Juni, 22.00 Uhr:

Das Saalfelder Marktfest 2024 steht in den Startlöchern. Am Mittwoch fanden sich die letzten Händler ein, die die Gäste des Marktfestes mit Speisen und Getränken versorgen wollen. Als sehr herzlich beschreibt Tobias Fritzsche, Werkleiter „Saalfeld+Kultur“ die Beziehung zwischen den Händlern und Organisatoren. Die meisten Händler seien schon häufiger auf dem Marktfest vertreten gewesen, weswegen allein schon der Aufbau entspannt und reibungslos verlaufen sei.

Mehr Informationen in unserer Übersicht zum Saalfelder Marktfest 2024.