Probstzella. Nach Schließung der Wahllokale gelang unserem Leser Reiner Schlegel aus Großgeschwenda am Sonntagabend ein Foto der gelben Pracht

Die Wahllokale haben am Sonntagabend schon eine Weile geschlossen, da scheint die Sonne noch lange über das blühende Feld nahe des Probstzellaer Ortsteils Großgeschwenda im Thüringer Schiefergebirge. Unserem Leser Reiner Schlegel gelang kurz vor 19 Uhr dieses Foto der gelben Pracht.

Senf wird in Deutschland auf rund 1600 Hektar angebaut, was in etwa der Fläche der beiden großen Saalestauseen entspricht, und dient als Grundlage für die Herstellung von Speisesenf.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: