Meine Meinung: Hart aber konsequent

Elena Rauch über die verschärften Corona-Regeln in Hildburghausen.

Elena Rauch

Elena Rauch

Foto: Andreas Wetzel

Natürlich ist ein Versammlungsverbot ein gravierender Einschnitt. Ein scharfes Instrument, das immer wieder mit der Situation abgeglichen gehört. Sicher ließe sich trefflich die Verhältnismäßigkeit von Mitteln diskutieren. Aber dies hier ist kein Seminar, dies ist trotz eines leichten Rückgangs immer noch der Landkreis, für den auf der deutschlandweiten Corona-Alarmkarte extra eine neue Farbe geschaffen werden musste, um die dramatische Lage abbilden zu können. Ein Landrat, der unter Polizeischutz gestellt werden musste, weil er auf widerliche Weise bedroht wurde, hat es sich mit dieser Entscheidung sicher nicht leicht gemacht. Sie ist hart, aber von einer Konsequenz, die man sich zum Beispiel im Vorfeld der Leipziger Corona-Proteste gewünscht hätte.

Was sich in der vergangenen Woche in der Innenstadt von Hildburghausen abgespielt hatte, war nicht nur ein Paradebeispiel für Ignoranz. Es war vor allem eine Demonstration von Verantwortungslosigkeit. Einer Situation gegenüber, die am Ende nur in Gemeinschaft bewältigt werden kann. Und unbeteiligten Menschen gegenüber, die gegebenenfalls die Folgen tragen müssen, weil die Infektionswelle wegen Aktionen wie dieser nicht spürbar, nicht rechtzeitig gedämmt werden kann. Es hat schon etwas von Zynismus, in einem Corona-Hotspot demonstrativ auf alles zu pfeifen, was vor einer weiteren Ausbreitung des Virus schützt. Am Freitag wurde gemeldet, dass alle Intensivbetten im Landkreis belegt sind, davon zwei mit Covid-19-Patienten, die beatmet werden müssen.

Sicher, für alle wäre es besser, man käme ohne solche scharfen Maßnahmen aus, könnte ausschließlich auf Vernunft und Gemeinschaftssinn setzen. Der dominiert zweifellos auch diese Zeit, es gibt viele Beispiele, wo Menschen einander beistehen, die die Einschränkungen hinnehmen, weil es einen anderen Weg aus der Pandemie leider derzeit nicht gibt.

Und diese Mehrheit hat ein Recht darauf, vor Ignoranz und ihren Folgen geschützt zu
werden.