Altenburg. Die Verkehrsbehörde der Stadt Altenburg informiert über die nächsten Sperrungen und Bauarbeiten. Wann und wie womit zu rechnen ist.

Bereich der Hempelstraße am 14. März gesperrt

Altenburg. Am 14. März (Donnerstag) kommt es zu einer Sperrung in der Hempelstraße. Betroffen ist der Bereich der Hausnummern 47-48. Grund dafür ist die Aufstellung eines Kranes für Materialanlieferung.

Altenburger Marstallstraße wird zur Sackgasse

Altenburg. Aufgrund von Kabelschacht-Sanierungen im Auftrag der Deutschen Telekom muss die Marstallstraße in Höhe der Hausnummer 5 in der Zeit von Montag, 11. März bis voraussichtlich zum 5. April für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Marstallstraße wird damit aus beiden Fahrtrichtungen zur Sackgasse.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Neue Sorge in Altenburg: Straßenbau wird ab Montag fortgesetzt

Altenburg. Ab dem kommenden Montag, 11. März, werden die Arbeiten zum Straßenneubau in der Neuen Sorge fortgesetzt. (Sie waren zum Jahresende 2023 witterungsbedingt unterbrochen worden.)

Die Neue Sorge wird nunmehr zwischen den Hausnummern 9 und 37 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperrung betrifft auch die Fußgänger, lediglich die betroffenen Anwohner werden an der Arbeitsstelle vorbei zu ihren Grundstücken geleitet. Die Gesamtmaßnahme ist derzeit bis zum 17. Mai 2024 vorgesehen.

Bauarbeiten: Abschnittsweise Sperrung von Torgasse und Berggasse in Altenburg

Altenburg. In der kommenden Woche, ab Montag, 11. März, beginnen Arbeiten im Zusammenhang mit dem weiteren Ausbau des Glasfasernetzes im Auftrag der Deutschen Telekom in der Torgasse und in der Berggasse. Die Arbeiten werden in mehreren Bauabschnitten durchgeführt.

Der erste Bauabschnitt beginnend am Montag, betrifft den Bereich Torgasse zwischen der Zufahrt zum Parkplatz Am Kleinen Teich bis zu den Roten Spitzen. Die weiteren Abschnitte in der Berggasse zwischen den Roten Spitzen bis zum Abzweig Neugasse und weiterführend bis zum Stiftsgraben schließen sich entsprechend an.

Für diese Arbeiten muss der jeweilige Bauabschnitt für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt werden. Fußgänger werden an der Arbeitsstelle vorbeigeleitet. Die Gesamtmaßnahme ist derzeit bis zum 6. April 2024 vorgesehen.