Altenburg. Jazz, Gespräche und manche Anekdote: Jazzklub Altenburg präsentiert musikalisches Zwiegespräch. Und das sind die Gäste.

  • Antonia Hausmann trifft auf Werner Neumann.
  • Publikum kann sich auf Abend voller Anekdoten freuen.
  • Mehr als Posaunenklänge im Paul-Gustavus-Haus.

Kleine Helden mit Antonia Hausmann: Der Jazzklub Altenburg setzt seine Reihe am Donnerstag, 14. März um 20 Uhr im Paul-Gustavus-Haus Altenburg fort. Richtigerweise müsste man in der neunten Ausgabe allerdings von große Heldinnen sprechen.

Mit Antonia Hausmann kommt an diesem Abend eine Posaunistin an die Seite von Werner Neumann, die regelmäßig mit den ganz Großen im heimischen Musikbusiness auf Tour geht: Clueso, Jazzrausch Bigband, Sarah Lesch, Dota Kehr, Kat Frankie und andere mehr. Nun kommt Hausmann zum musikalischen Gedankenaustausch mit dem Leipziger Professor für Jazz-Gitarre, Werner Neumann, nach Altenburg.

Packende Anekdoten und viel mehr mit dem Jazzklub Altenburg

Es wird wie immer geredet über das (Musikerinnen-) Leben, über den Werdegang des Gastes und sicher auch über die ein oder andere packende Anekdote aus dem Musikgeschäft. Und zwischendurch greifen Neumann immer mal wieder zur Gitarre und Hausmann zur Posaune und beide treffen sich zum musikalischen Zwiegespräch.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Antonia Hausmann studierte Posaune in Dresden, Leipzig und Luzern, unter anderem bei Nils Wogram. Sie ist Gründungsmitglied des Quartetts Triodiktion und der Band Karl die Große. Als Sängerin heißt sie Suntje und singt herzerwärmende Popmusik. Am 14. März, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) ist sie Gast bei Werner Neumann im Paul-Gustavus-Haus in Altenburg.

Karten für die Veranstaltung gibt es an der Abendkasse oder vorab per Reservierung via E-Mail an jazzklub-altenburg@gmx.de.