Altenburger Land. Skat-Elite trifft sich im Altenburger Land: Spannende Duelle beim 42. Skatpokalturnier. Top-Spieler sticht mit Herz Ass.

  • Wer wird in Altenburg König des Kartenspiels?
  • Großer Skatkampf um den Damenpokal.
  • Skatmeister aus ganz Deutschland ringen um den Sieg.

312 Skatspielerinnen und Skatspieler punkteten kürzlich zwei Tage lang im Altenburger„Goldenen Pflug“ beim 42. Deutschen Damen- und Mixed-Skatpokalturniers sowie beim Herren-Preisskatturnier. Bevor nach feierlicher Eröffnung endgültig um den voll im Rampenlicht stehenden Damenpokal gekartet wurde, begann die erste Serie des Mixed-Pokals.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Beim Kampf um den Mixed-Pokal spielt jeweils eine Dame und ein Herr an zwei Tagen über fünf Serien zwecks Ermittlung des Siegerpaares. Mit insgesamt 11.653 Punkten gewann den Mixed-Wettbewerb mit 125 Paaren das Spielerpaar Pia Zimmermann/Mario Marek aus Zwickau/Lengenfeld. Die Plätze 2 und 3 errangen Gudrun Steinweg/Jean Stoyke aus der Altmark und Michaela Dornbach/Hartmut Seeber aus Recklinghausen. Beim Mixed mischte auch das Paar Manuela Buchwald und Matthias Heinich vom SC Altenburg mit. Erwähnenswert ist, dass beim Mixed ein/eine Spielpartner/-in nicht mit am gleichen Spieltisch sitzt, sondern voneinander entfernt, um keine Absprachen zu ermöglichen.

Skatelite aus ganz Deutschland treffen sich in Altenburg

Am Vierertisch mit Matthias Heinich vom SC Altenburg mischte einer der Spitzenskater mit. Arno Buchenau aus dem nordhessischen Sontra, der unter anderem 2016 beim weltgrößten Skatturnier, die Skatmasters in Berlin, gewann. Und schon stach wieder Meisterspieler Buchenau nach ausgelegter Herz 8 und Herz Dame mit dem Herz Ass. Aus der Region kamen unter anderen Christina und Ulrich Jahn aus Kleinschmalkalden auf den 25., Manuela und Matthias Schild aus Meerane auf den 29. Platz.

Spieler aus dem Altenburger Land sind gut im Rennen

Den Herren-Preisskat mit 119 Teilnehmern gewann Mario Marek aus Zwickau vor Hartmut Seeber aus Recklinghausen und John Stopfkuchen aus Flöha-Erdmannsdorf. Aus der Region erspielten unter anderen die Altenburger Benjamin Stollberg den 29. und Lutz Geyer den 40. Platz.

312 Skatspielerinnen und Skatspieler punkteten im Altenburger Goldenen Pflug.
312 Skatspielerinnen und Skatspieler punkteten im Altenburger Goldenen Pflug. © Funke Medien Thüringen | Wolfgang Riedel

Den großen Skatkampf um den Damenpokal eröffnete musikalisch der Spielmannszug Altenburg. Der Fahneneinmarsch mit den teilnehmenden Landesverbänden folgte. Den Wettkampfeid sprach Erika Suhling und Sängerin Franziska Hauke brillierte mit der Nationalhymne.

Mehr zum Thema

Die Ergebnisse des Damen-Pokalturniers mit 180 Teilnehmerinnen: 1. Marion Frank aus Hitzkirchen mit 4.101 Punkten, 2. Monika Helmer aus Detmold, 3. Andrea Fiedler aus Hermsdorf; weitere Platzierte aus der Region: 23. Christina Jahn aus Kleinschmalkalden, 25. Anij Schöber und 39. Manuela Schild – beide Meerane.

Alle Ergebnisse vom Deutschen Damen- und Mixed-Pokal sind hier zu finden: Deutscher Skatverband e. V. mit Sitz in Altenburg, Homepage www.dskv.de