Westsachsen. Westsachsen: Nicht nur Meerane blüht am Wochenende auf. Österlich wird es auch in Crimmitschau und Werdau.

Meerane blüht an diesem Wochenende auf

Unter dem Motto „Meerane blüht auf“ lädt der Handels- und Gewerbeverein Meerane e.V. am 23. März 2024, ab 14:00 Uhr, zum Ostermarkt in die Meeraner Innenstadt ein. Vom Neumarkt über die Marienstraße bis zum Marktplatz warten Gärtnereien, Händler mit vielen verschiedenen Produkten, Bastelstände, eine Modenschau, Traktorfahrten und Kinderkarussell auf die kleinen und großen Besucher. An über 20 Anlaufstellen gibt es zum Ostermarkt viele Überraschungen für Jung und Alt. Auch die Händler der Innenstadt sind dabei und warten mit vielen Angeboten und Überraschungen auf. Um 19:00 Uhr beginnt dann auf dem Markt ein Konzert mit einem Elton John Double.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Regionalität trifft traditionelles Handwerk in der Tuchfabrik

Österlich wird es am 23. und 24. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Crimmitschauer Tuchfabrik. Besucher können sich auf österliches Kunsthandwerk aus Holz, Keramik, Textil und Metall freuen. Ebenso werden regionale Lebensmittel wie Honig, Marmelade, Tee und Käse angeboten. Wer sich den Frühling mit Pflanzen ins Haus holen möchte, wird ebenfalls fündig und für Kinder gibt es verschiedene Bastelmöglichkeiten. Eintritt wird für den Besuch des Ostermarktes nicht erhoben, Spenden sind jedoch willkommen.

Oster-Kunstmarkt am Palmsonntag in der Meeraner Galerie ART IN

Am Palmsonntag, 24. März, wird von 10 bis 16 Uhr zum Oster-Kunstmarkt in die Galerie ART IN eingeladen. Zahlreiche Künstler, Kunsthandwerker und Händler werden ihre Produkte rund um das Osterfest zum Kauf anbieten. Österliche Dekorationen und Handarbeiten, Aquarelle, Bücher, filigraner Schmuck, Honig, Filzarbeiten, Seifen, Glückwunschkarten, Eierlikör, Keramik- und Holzwaren sowie kreativer Blumenschmuck werden zum Angebot gehören. Eine Modenschau des Labels P.L. von Petra Lorenz ist für 15 Uhr geplant. Der Eintritt ist frei.

Werdauer Osterbrunnen ist schon geschmückt

Zum bereits 12. Mal ist der Werdauer Osterbrunnen errichtet worden. 28 Helferinnen und Helfer aus acht Nationen – Albanien, Bosnien, Kamerun, Kosovo, Marokko, Serbien, Vietnam, und Deutschland – hatten rund drei Stunden mit den Aufbauarbeiten gut zu tun. Untermalt wurde der Ausbau immer wieder von interkulturellen Gesängen. Mit dabei waren zahlreiche Akteure der letzten Jahre ebenso wie die Frühjahrsklasse Pflege der Neidel International Schools. Rund drei Kubikmeter Haselzweige, Koniferen und Buchsbaum wurden um die Metallkuppel, die traditionell vom Garten- und Landschaftsbau Gutsche gestellt wurde, gebunden. Die Verzierung erfolgte mit hunderten vorsortierten Eiern und Eierketten. Diese sollen 2025 noch deutlich erweitert werden. Die Vorbereitungen dafür sich bereits in vollem Gange.