Altenburg/ Gera. Barockoper „Achille in Sciro“: Letzte Aufführung im Theaterzelt Altenburg – eine Zeitreise. Welche Höhepunkte noch auf Gäste warten.

Theatertipps für Altenburg

Barockoper
Die Brücke von Ostthüringen in das alte Griechenland schlägt das Musiktheater-Ensemble des Theaters Altenburg Gera mit der Wiederentdeckung der Barockoper „Achille in Sciro“ des in Dobitschen im Altenburger Land geborenen Komponisten Johann Friedrich Agricola. Das spannende Werk um die bewegte Jugend der großen Sagengestalt Achill wird zum letzten Mal am Sonntag, dem 5. Mai um 18 Uhr im Theaterzelt Altenburg präsentiert.

Infos und Karten an den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land

Theatertipps für Gera

Tanz der Elemente
Wasser erschafft Leben, tötet Leben und konserviert Leben. Damit ist es eine ideale Projektionsfläche für Kunstschaffende, gleichwohl auf der Bühne nicht unproblematisch. Zwei Choreografen nehmen die Herausforderungen am Freitag, dem 3. Mai, um 19:30 Uhr im Großen Haus Gera an und erheben das Wasser zum zentralen Element: Stephan Thoss widmet sich in „La Valse“ eisigem Schnee, während Edward Clug für seine Sicht auf Strawinskys „Le Sacre du printemps“ den flüssigen Aggregatzustand von H2O wählt, das als Frühlingsregen den Winter hinwegspült und dem Erdboden neues Leben entlockt. Eine weitere Vorstellung folgt am Samstag, dem 4. Mai um 19:30 Uhr in der gleichen Spielstätte.

Infoveranstaltung zur Puppentheatersanierung
Im Rahmen des bundesweiten Veranstaltungstags „Tag der Städtebauförderung“ öffnet u. a. auch das Puppentheater am Gustav-Hennig-Platz in Gera am Samstag, dem 4. Mai von 10 Uhr bis 12 Uhr seine Pforten. Neben der Eröffnung mit Puppenspiel werden die Sanierungsprojekte durch die Stadtverwaltung vorgestellt. Das Angebot ist kostenfrei.

Märchenspaß für die Kleinsten
Das Puppentheater „Frau Holle“ erzählt am Sonntag, dem 5. Mai um 11 Uhr im Szenario Gera (Theaterplatz 1) das altbekannte Märchen in einer frischen und witzigen Fassung. Empfohlen für Kinder ab fünf Jahre.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Showdown der Königinnen
Es ist das vermutlich berühmteste Königinnen-Drama der Welt: Schillers „Maria Stuart“. England im Jahr 1587: Zwei Frauen stehen an der Spitze der Macht einer sonst von Männern dominierten Welt. Maria Stuart, Königin von Schottland, vermeintliche Mörderin ihres Ehegatten und Anwärterin auf den englischen Königsthron, trifft auf ihr Gegenstück Elisabeth die Erste. Die Königin von England beherrscht als Sinnbild der tugendhaften Regentin ihr Land mit eiserner Hand. Alles an diesen beiden Frauen schreit nach Auseinandersetzung. Der spannende Politthriller ist am Sonntag, dem 5. Mai um 18 Uhr im Großen Haus Gera zu erleben.

Infos und Karten an den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de