Altenburger Land. Von Pracht und Dramatik bis Road-Musical, das Herzen erobert - diese Termine im Altenburger Land sollten Theaterfreunde nicht verpassen.

Mendelssohns „Paulus“ in der Brüderkirche Altenburg

Das große Oratorienkonzert „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy war zu seiner Zeit das populärste, international gefeierte Chor- und Orchesterwerk und begeistert bis heute durch seine prächtigen Chöre, dramatischen Szenen und anrührenden Arien. Das Philharmonische Orchester Altenburg Gera unter der musikalischen Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, der Chor des Theaters Altenburg Gera und der Kammerchor der Dresdner Frauenkirche sowie Solist:innen lassen die wunderschöne Musik am Freitag, 17. Mai um 19:30 Uhr in der Brüderkirche Altenburg erklingen. Eine Einführung in das Werk findet 18:45 Uhr statt.

Kultfilm wird in Altenburg zum Road-Musical

Ein Kleinbus, eine durchgeknallte Familie und jede Menge Musik: Das Road-Musical „Little Miss Sunshine“ kommt am Samstag, den 18. Mai und am Pfingstsonntag, den 19. Mai jeweils um 19:30 Uhr abermals auf die Bühne im Theaterzelt Altenburg. Zum Stück: Die kleine Olive Hoover ist voller Freude. Gerade wurde ihr mitgeteilt, dass sie die Chance hat an dem Schönheitswettbewerb „Little Miss Sunshine“ teilzunehmen. Olives Familie beschließt, das etwas pummelige Mädchen zu unterstützen. Kurz darauf macht sich die skurrile Truppe in einem alten, gelben VW-Bus auf den Weg zum Veranstaltungsort in New Mexiko. Vor ihnen liegt eine chaotische Reise, die einige Herausforderungen mit sich bringen, aber auch für gegenseitige Annäherung sorgen wird.

Kammerkonzert im Heizhaus

Mit einer abwechslungsreichen Kammermusik präsentieren sich die jungen Musiker:innen der Dualen Orchesterakademie Thüringen am Sonntag, den 19. Mai um 11:00 Uhr im Heizhaus Altenburg. Das Publikum erwartet ein von den Akademist:innen selbst ausgewähltes und moderiertes Programm für ein vielfältig besetztes Instrumentarium. Eine gute Gelegenheit, um nicht nur die Mitglieder der Orchesterakademie sondern auch spannende Musik aus verschiedenen Stilrichtungen und Epochen kennenzulernen. Die Stückauswahl spannt einen weiten Bogen von Antonio Vivaldi über César Franck und Claude Debussy bis ins 20. Jahrhundert mit Tangos von Astor Piazzolla. Das Kammerkonzert ist Teil der umfassenden Ausbildung in der Dualen Orchesterakademie Thüringen, die seit 2018 als erfolgreiches Kooperationsprojekt zwischen dem Theater Altenburg Gera und der Jenaer Philharmonie besteht.

Infos und Karten an den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land