Altenburger Land. Erfolgreiche Projektarbeit im Altenburger Land: Lernspiel überzeugt Großstechauer Grundschüler. Die Viertklässler legen gleich richtig los.

  • Von ‚Mensch ärgere dich nicht‘ inspiriert“ und für Unterricht fit gemacht.
  • Schülerinnen aus Nöbdenitz begeistern mit Lernspiel-Innovation.
  • Viel Arbeit ins neue Spielkonzept gesteckt.

Spielend lernen mit der Erfindung von Lilli Bietz und Kim Doms: Die beiden Zehntklässlerinnen der Regelschule Nöbdenitz haben im Rahmen einer Projektarbeit ein Lernspiel für Grundschüler entwickelt, das sie den Grundschülern in Großstechau schenkten.

Der Newsletter für das Altenburger Land

Alle wichtigen Informationen aus dem Altenburger Land, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Lösen, Setzen, Gewinnen“ heißt es und natürlich wurde in der Grundschule Großstechau damit gleich wild drauf losgespielt. Denn das ebenfalls von den beiden Jugendlichen Begleitheft zum Spiel gabs dazu.

Mit Deutsch, Mathe, Englisch, Heimat- und Sachkunde ins Ziel.

Grundlage des Lernspiels von Lilli und Kim ist das Gesellschaftsspiel „Mensch ärgere dich nicht“. Ziel im Lernspiel der beiden Zehntklässlerinnen ist es, vier Spielfiguren vom Startfeld eine Runde herum auf die Zielfelder zu führen, indem die Akteure fachspezifischen Fragen in Deutsch, Mathematik, Englisch, Heimat-Sachkunde beantworten.

Das Begleitheft wurde ebenfalls entwickelt im Rahmen der Projektarbeit.
Das Begleitheft wurde ebenfalls entwickelt im Rahmen der Projektarbeit. © Funke Medien Thüringen | Philipp Trübger

Die Besonderheit dabei ist, dass die Zahlen nicht gewürfelt werden, sondern auf den klassenspezifischen Frage-Karten stehen. Heißt, wenn eine Frage richtig beantwortet worden ist, darf die Spielfigur, so viele Felder vorrücken, wie auf der Frage-Karte stehen. Die richtigen Antworten auf die Fragen finden die Kinder im beiliegenden Begleitheft.

100 Fachfragen pro Klassenstufe zusammengetragen

Spielerisch unterwegs beim Lernen in Englisch, Mathe, Deutsch sowie Heimat- und Sachkunde. 
Spielerisch unterwegs beim Lernen in Englisch, Mathe, Deutsch sowie Heimat- und Sachkunde.  © Funke Medien Thüringen | Philipp Trübger

Für ihr Lernspiel haben Lilli und Kim pro Klassenstufe 100 Fragen mit Lerninhalten aus den verschiedenen Grundschulfächern entwickelt. Ein enormer Aufwand angesichts von vier Klassenstufen in der Grundschule. Dementsprechend positiv ist auch die Bewertung dieser besonderen Projektarbeit ausgefallen.

Die Großstechauer Grundschüler jedenfalls ließen sich nicht lange bitten: Nachdem es eine kurze Anleitung durch die beiden Zehntklässlerinnen gegeben war, spielten die Kinder der 4. Klasse aus Großstechau schon kurz nach der Übergabe des Spieles rund 30 Minuten mit großer Ausdauer und ebensolchem Interesse „Lösen, Setzen, Gewinnen“.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altenburger Land