Neujahrsspaziergang in Hohenfelden

Hohenfelden  Der Stausee lädt geflügelte und beschuhte Wanderer zum Ausflug ein.

Wasservögel und Menschen trafen sich am Stausee Hohenfelden zum Neujahrsspaziergang.

Wasservögel und Menschen trafen sich am Stausee Hohenfelden zum Neujahrsspaziergang.

Foto: Bernd Rödger

Wer seinen traditionellen Neujahrsspaziergang noch nicht in Angriff genommen hat, der findet am Wochenende das entsprechende Terrain dafür rund um den Stausee Hohenfelden. Wenngleich Thüringen erst weiter südlich mit geschlossenen Schneedecken dienen kann, zeigt sich auch im Südwesten des Weimarer Landes die Landschaft derzeit recht winterlich.

Die mit Schnee leicht bezuckerten Wege nutzten zu Jahresbeginn Menschen, Schwäne und Enten bereits gleichermaßen - letztere wohl auch in der Hoffnung, von den Spaziergängern etwas Fressbares zu ergattern. Doch das gut gemeinte Füttern mit Brot und Brötchen wird vom Ferienpark nicht gern gesehen. Schlimmstenfalls könnte diese Nahrung den Vögeln mehr schaden als nützen. Die Tiere kommen auch so gut zurecht.