Engpass: Freibad Stadtroda nur noch fünf Tage pro Woche geöffnet

Stadtroda  Personeller Engpass in Stadtroda

Freibad Eisenberg Saisoneröffnung am 1. Juni 2019 um 10 Uhr.

Freibad Eisenberg Saisoneröffnung am 1. Juni 2019 um 10 Uhr.

Foto: Ute Flamich

Wenige Tage nach Eröffnung der Badesaison 2019 muss das Freibad Stadtroda, eine der schönsten Anlagen in Ostthüringen, seine Öffnungszeiten einschränken.

Wie Ralph Grillitsch, Geschäftsführer der Stadtwerke Stadtroda, gestern ankündigte, werde das Freibad künftig jede Woche am Dienstag und Mittwoch geschlossen bleiben. Hintergrund für die drastische Maßnahme ist ein Ausfall beim Personal, der nicht kompensiert werden konnte.

So haben die Stadtwerke Stadtroda als Betreiber des Freibades trotz sofortiger Gespräche mit der Jenaer Bäder- und Freizeit GmbH sowie der BBV Bäder- und Beteiligungsverwaltung Eisenberg GmbH keinen Ersatz für den ausgefallenen Mitarbeiter finden können. „Hochqualifiziertes Personal ist nicht von der Stange zu bekommen“, erklärte Grillitsch, der die Schließung des Bades an den beiden Wochentagen bedauerte. Der Geschäftsführer kündigte an, dass man bei der Schließung des Bades auch auf die aktuelle Wetterlage Rücksicht nehmen werde. So könne es passieren, dass das Bad beispielsweise bei Regen auch an anderen Tagen geschlossen bleibe, dafür aber an den geplanten Schließtagen offen sei. „Wir wollen so viel Flexibilität an den Tag legen, wie möglich ist.“

Tagesaktuell über Öffnung informieren

Badegäste, die das Stadtrodaer Freibad besuchen wollen, sollten sich deshalb tagesaktuell über die Öffnungszeiten informieren, sagt der Stadtwerke-Chef. Dies könne über die Homepage der Stadtwerke oder über den Facebook-Auftritt erfolgen. Zudem könne man sich bei den Stadtwerken unter der Nummer 036428/4430 oder bei der Touristinformation der Stadt unter 036428/44139 oder 44124 erkundigen.