Bahnknotenpunkt Erfurt für Zugverkehr wieder freigegeben

Erfurt  Nach einer fast anderthalbtägigen Sperrung ist der Bahnknotenpunkt Erfurt für den Zugverkehr wieder freigegeben worden.

Die Züge rollen wieder durch den Bahnknotenpunkt Erfurt. Foto: Marco Kneise

Die Züge rollen wieder durch den Bahnknotenpunkt Erfurt. Foto: Marco Kneise

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Die Sperrung ist aufgehoben, der Verkehr läuft wieder“, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Sonntag. Wegen Wartungsarbeiten blieb der Erfurter Hauptbahnhof den gesamten Samstag und am Sonntag bis 11 Uhr für Züge gesperrt.

Unter anderem sollte neue Software installiert werden. Nach Angaben eines Bahn-Sprechers gab es keine Zugausfälle aufgrund der Sperrung.

Allerdings kam es zu teils erheblich längeren Fahrzeiten, weil die Züge umgeleitet werden mussten. Mitunter brauchten Reisende daher bis zu 80 Minuten länger für ihre Fahrt.

Bahnhofsperrung für größte Rettungsübung Thüringens genutzt

Die Sperrung des Bahnhofes wurde auch für die größte jemals in Thüringen stattgefundene Rettungsübung genutzt. Am Fleckbergtunnel probten über 1000 Rettungskräfte die Rettung von Reisenden aus einem stehengebliebenen ICE.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.