Gera. Die neuerliche Tat hinterlässt erneut einen Schaden in vierstelliger Höhe.