Gera. Wie die Wanderausstellung zum James-Webb-Weltraumteleskop bei der IHK in Gera auch bei der Berufswahl helfen soll

Ein Modell des James-Webb-Weltraumteleskops im Maßstab 1:10 ist das Herzstück einer Wanderausstellung, die kommende Woche in Gera Station macht. Die Ostthüringer Industrie- und Handelskammer (IHK) präsentiert in ihrem Bildungszentrum in Gera vom 27. bis 31. Mai die Ausstellung. „Das derzeit leitungsfähigste Teleskop im All liefert Wissenschaftlern Einblicke in Funktion und Entstehung des Universums – auch dank innovativer Hochtechnologie aus Ostthüringen“, sagt Kathrin Rössler von der IHK.

Der Newsletter für Gera

Alle wichtigen Informationen aus Gera, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Modell, die dazugehörigen Informationen und das umfangreiche Begleitprogramm zeigen, wie Technologien und Produkte aus Ostthüringen zur Erforschung des Weltraumes beitragen und welche interessante berufliche Perspektiven MINT-Ausbildungsberufe und Studienabschlüsse jungen Menschen eröffnen. „Wir wollen vor allem Schülerinnen und Schüler begeistern und zurufen: Ihr habt die Chance, an solchen Projekten mitzuarbeiten!“

Planetarium Gera schaut mit Besuchern in die Sterne

Funktionen und Einstellungen für Bildaufnahmen des Teleskops können mit interaktiven Touchtables erkundet werden. Die Jenoptik AG wird die Ausstellung mit einem Modell des Marsrovers ergänzen. In begleitenden Veranstaltungen am Vormittag, die von Schulen gebucht werden können, stellen regionale Unternehmen oder Wissenschaftseinrichtungen ihre Produkte und Projekte vor. Weitere Informationen zu den Vormittagsvorträgen für Schüler gibt es auf www.ihk.de/gera/weltraum

Ein besonderes Highlight bietet sich der Öffentlichkeit am Freitag, 31. Mai ,von 15 bis 18 Uhr. Zu jeder vollen Stunde kann das Universum in einer 360-Grad-Perspektive bestaunt werden. Ronny Elsner vom Planetarium Gera präsentiert mit einer interaktiven Datenvisualisierungssoftware, wie das gesamte bisher bekannte Universum dargestellt wird und gibt Einblicke in laufende Forschungsprojekte zur Erkundung des Kosmos.

Die Ausstellung ist vom 27. bis 31. Mai von 13 bis 18 Uhr für jeden Interessierten offen.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Gera