Triebes. Ein Nikolaustagnachmittag ist vielleicht wegen der Dunkelheit nicht der ideale Zeitpunkt für ein Laufevent. Warum Triebeser Schüler trotzdem die Laufschuhe schnürten.

An der Triebeser Regelschule „Georg Kresse“ hat am Mittwochnachmittag zum zweiten Mal ein „Nikolaus-Lichterlauf“ stattgefunden, wobei es mit Licht nicht allzu weit her war auf dem Sportplatz. Sportlehrer Felix Theileis hatte den Lauf mit seinen Mitstreitern erneut auf die Beine gestellt und 160 Kinder und Jugendliche von Klasse vier der örtlichen Grundschule bis zu Klassenstufe neun der Regelschule ließen es sich nicht nehmen, mitzulaufen. Aus gutem Grund, denn der Lauf war ein Spendenlauf.