Greiz/Zeulenroda-Triebes. Die Band Karussell kommt zum Konzert in die Region: Das sind die Meldungen aus Greiz, Zeulenroda-Triebes und der Umgebung

Das sind die Polizeimeldungen, Nachrichten und Ankündigungen aus Greiz, Zeulenroda-Triebes und der Umgebung für Dienstag, 27. Februar.

Greizer Bürgermeister will Einwohner über anstehende Projekte informieren

Zur Einwohnerversammlung der Stadt Greiz wird am Dienstag, 27. Februar, ab 17.30 Uhr in den Tagungsraum der Vogtlandhalle Greiz eingeladen. Nach einer Begrüßung will der Greizer Bürgermeister, Alexander Schulze (parteilos), den Haushaltsplan der Stadt und die Projekte in der Stadt und den Ortsteilen vorstellen. Danach soll es um das Projekt „Lebendige Innenstadt“ gehen, das die Stadt im Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung realisieren will. Einwohner können am Ende auch Fragen zu allen Themen stellen.

DDR-Rocklegenden in der Kulturkirche Auerbach

Hits aus 45 Jahren Bandgeschichte präsentiert die Band Karussell am Freitag, 1. März, in der Nicolaikirche in Auerbach. Laut der Veranstalter gibt es nur noch wenige Restkarten. 1976 gründete Wolf Rüdiger Raschke gemeinsam mit dem Frontmann der ersten Stunde, Reinhard (Oschek) Huth in Leipzig die Band Karussell. Hinzu kamen zwei Musiker der legendären Renft-Combo, Peter „Cäsar“ Gläser und Jochen Hohl. Sie stiegen bei Karussell ein und brachten alte und neue Songs mit. So entwickelte sich Karussell neben den Puhdys und Karat zu einer der erfolgreichsten Rockbands der DDR. Vom 1986 erschienenen Album „Café Anonym“ wurde der Song „Als ich fortging“ zum größten Hit der Band. In unzähligen Coverversionen und in vielen Sprachen wurde er immer und immer wieder produziert und als Filmmusik unter anderem für die Fernsehserien Tatort, Polizeiruf und Ladenstraße verwendet. Natürlich soll der große Hit nun auch in Auerbach erklingen, neben anderen großen Titel aus der langen Bandgeschichte. Tickets für das Konzert gibt es unter anderem online über nico-auerbach.de, in der Kultur-Information in Reichenbach und im Neuberinhaus.

Besonderer Film im Greizer Kino

Auf Wunsch des Publikums zeigt der Greizer Filmclub Casino in Zusammenarbeit innerhalb der Reihe „Der besondere Film“ am Mittwoch, 28. Februar, den Streifen „Fearless Flyers – Fliegen für Anfänger“. Die hintergründige Komödie dreht sich um fünf Teilnehmer eines Anti-Flugangst-Kurses, die während ihrer Abschlussprüfung in Island stranden. Zu sehen ist der Film am Mittwoch gleich dreimal: um 14.30, 17 und 20 Uhr.

Weitere Nachrichten aus der Region

Eishalle in Greiz lädt zum großen Saisonabschluss

Am Freitag, 1. März, geht in der Eishalle Greiz die Saison zu Ende, weshalb man noch einmal zu einer großen Party in Form einer Eisdisco eingeladen wird. Ab 18.30 Uhr gibt es Musik von „DJ Greenpants“, zu der man bis 22 Uhr seine Runden auf dem Eis drehen kann. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Zauber der Travestie in der Vogtlandhalle Greiz

Den „Zauber der Travestie“ sollen die Besucher bei der laut Eigenbeschreibung schrägen und schrillen Revue erleben, die für Freitag, 1. März, ab 19.30 Uhr, in der Vogtlandhalle geplant ist. Tickets gibt es in der Vogtlandhalle Greiz, Telefon: 03661/62 880 oder in der Tourist-Information Greiz, Telefon: 03661/703 293 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

In Gartenhaus in Ronneburg eingebrochen

Ein Gartengrundstück in der Weststraße in Ronneburg geriet laut Polizei in der Zeit zwischen Freitag und Samstag, 23./24. Februar, ins Visier von Einbrechern. Sie durchsuchten das Gartenhaus und stahlen Dieselkraftstoff und einen Fernseher. Ihnen gelang unerkannt die Flucht. Die Geraer Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können: Telefon: 0365/8290.

23-Jähriger in Zeulenroda mit Joint erwischt

Bei einem 23-Jährigen, den Polizeibeamte am Sonntag, 25. Februar, gegen 19.30 Uhr, am Stadtbachring in Zeulenroda kontrollierten, fanden sie einen Joint. Dieser wurde beschlagnahmt und ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Betrunken am Steuer in Seelingstädt

Ein Fahrverbot von einem Monat und eine Geldstrafe von 500 Euro erwarten laut Polizei ein 62-Jähriger, den sie am Sonntag, 25. Februar, gegen 15.40 Uhr in seinem Auto kontrollierten. Ein Atemalkoholvortest ergab 1,0 Promille, der spätere, gerichtsverwertbare Atemalkoholtest 0,94 Promille.