Greiz/Zeulenroda-Triebes. Geistesgegenwärtig haben Kinder in Zeulenroda ihr Haus vor einem Brand geschützt und mehr Meldungen der Polizei aus dem Kreis Greiz.

Die Polizeimeldungen aus Greiz, Zeulenroda-Triebes und der Umgebung für Montag, dem 13. Mai.

Kinder in Triebes retten mit schnellem Handeln Haus vor den Flammen

Als am Sonntag, 12. Mai, gegen 21.35 Uhr ein Brand in einem Wohngebäude im Hainacker in Triebes ausbrach, befanden sich laut Polizeimitteilung noch sechs Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren in dem Haus. Sie verhinderten Schlimmeres, alarmierten über Handy ihre Eltern, die wiederum die Feuerwehr riefen. Durch deren Einsatzkräfte konnte der Brand schnell gelöscht werden, sodass niemand verletzt wurde und laut Polizei kein großer Sachschaden entstand. Nun ermittelt die Polizei, wie es zu dem Vorfall kam.

Weitere Nachrichten aus der Region

Radfahrerin in Greiz schwer verletzt

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin ereignete sich laut Polizei am Sonntag, 12. Mai, gegen 19.30 Uhr in der Leonhardtstraße in Greiz. Die Radfahrerin war in Richtung Neumühle unterwegs, als sie bergab die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor und stürzte. Bei diesem Sturz verletzte sich die Frau so erheblich, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Wahlplakat in Zeulenroda beschädigt

Zwischen Samstag und Sonntag, 11./12. Mai, wurde laut Polizei in der Goetheallee in Zeulenroda ein Wahlplakat beschädigt, wobei einem der Bürgermeisterkandidaten das Gesicht aus dem Bild entfernt wurde. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht nach Zeugen.