Jena. Einem Mann war die Schlange im Reisezentrum der Bahn zu lang. Das sind die weiteren Meldungen der Polizei aus Jena.

Ein 34-Jähriger hat Dienstagvormittag für einen Polizeieinsatz im Reisezentrum des Bahnhofs Paradies in Jena gesorgt. Er hatte sich in der Warteschlange an anderen Personen vorbei nach vorne gedrängelt. Deshalb schickte ihn ein Mitarbeiter wieder an das Ende der Warteschlange.

Daraufhin nahm der Mann nach Angaben der Polizei ein Schild und versuchte, den Mitarbeiter zu schlagen. Außerdem bedrohte der Mann den Mitarbeiter.

Noch vor dem Eintreffen der hinzugerufenen Beamten konnte der Mitarbeiter den 34-Jährigen aus dem Reisezentrum entfernen. Ob die Alkoholisierung des Mannes von knapp 0,9 Promille der Grund für sein Verhalten war, konnte nicht geklärt werden. Strafrechtlich muss er sich allerdings jetzt verantworten.

Gartenlaube abgebrannt

Eine Gartenhütte in Wöllnitz ist kurz nach vier Uhr in der Nacht zu Mittwoch abgebrannt. Das massive Gebäude stand bereits voll in Flammen, als die Rettungskräfte eintrafen. Wie die Polizei mitteilt, dauerten die Löscharbeiten bis gegen 7.30 Uhr. Die Lage der Laube stellte die Feuerwehr vor einige Probleme.

E-Bike gestohlen

Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der August-Bebel-Straße in Jena entwendeten Unbekannte ein E-Bike der Marke Cube im Wert von rund 5000 Euro. Wie ein Zeuge am Dienstag feststellte, verschafften sich Unbekannte gewaltsam und widerrechtlich Zutritt in den Kellerbereich und entfernten sich im Anschluss unerkannt samt Beute. Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei zwischen dem 19. und 27. Februar.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Die Polizei hat am Dienstag innerhalb von nicht einmal 20 Minuten drei Autofahrer in der Victor-Goerttler-Straße in Jena vorläufig aus dem Verkehr gezogen, die vor der Fahrt Drogen konsumiert haben sollen.

Die Fahrer zwischen 23 und 50 Jahren lieferten nach Angaben der Polizei einen positiven Drogenvortest ab. Auch ein 38-Jähriger, der am Abend in der Hans-Berger-Straße kontrolliert wurde, soll vor Fahrtantritt berauschende Mittel eingenommen haben. Bei allen vier Personen wurde Blut abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeigen gefertigt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.