Jena. Die Bushaltestelle wird saniert – Busse verkehren auf geänderten Routen – Taxis können nicht mehr am Nonnenplan stehen – Ordnungsamt führt verstärkt Kontrollen durch

Der Teichgraben in Jena wird vom Montag, 8. April bis 24. Mai halbseitig gesperrt, da die dortige Bushaltestelle saniert wird, dies teilt die Stadt Jena mit. Die Straße sei in dieser Zeit als Einbahnstraße in Richtung Leutragraben befahrbar. Die Gegenseite werde umgeleitet.

Ersatzhaltestelle für Busse

Die Haltestelle Teichgraben kann während der Sanierung nicht genutzt werden. Es werde eine Ersatzhaltestelle im Nonnenplan eingerichtet. Hier werde ebenfalls eine Einbahnstraße eingerichtet. Die Busse der Linien 10, 11, 12, 14, 15 und 16 sowie 964, 280, 292 und 5 fahren entsprechend auf geänderten Routen. Diese sind auf der Webseite des Jenaer Nahverkehrs einzusehen.

Verlegte Taxi-Plätze

Durch die temporäre Einbahnstraßenregelung könnten die Taxiplätze am Nonnenplan nicht genutzt werden. Ersatzstandorte werde es am Leutragraben gegenüber McDonalds und am Beginn der Krautgasse geben.

Parkverbot am Holzmarkt

Um einen reibungslosen Nahverkehr zu gewährleisten, dürfen im Bereich Holzmarkt während der Baumaßnahme keine Fahrzeuge abgestellt werden. Das Ordnungsamt wird verstärkte Kontrollen in diesem Bereich durchführen.