Jena. Am Freitagabend kamen Fotografen auf ihre Kosten: Vielerorts in Thüringen waren spektakuläre Polarlichter zu sehen.

Es war das Ereignis am Freitagabend: Polarlichter über Jena. Besonders selten treten diese in unseren Breiten auf. Noch seltener ist, dass sie mit dem bloßen Auge erkennbar sind. Das Naturereignis hat etliche Fotografen zu später Stunde hinaus gelockt.

Der Newsletter für Jena

Alle wichtigen Informationen aus Jena, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am Paradieswehr trauten einige Jenaer ihren Augen kaum, die Polarlichter in dieser Pracht zu sehen. Trotz der Helligkeit der Stadt waren die tanzenden roten Lichter am Himmel zu erkennen. Viele Menschen reisen sonst nach Skandinavien, um das seltene Phänomen zu erleben.

Auch interessant

Polarlichter über Thüringen

Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Landeshauptstadt Erfurt.
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Landeshauptstadt Erfurt. © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
11/05/2024-Erfurt: Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Landeshauptstadt Erfurt.
11/05/2024-Erfurt: Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Landeshauptstadt Erfurt. © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
Mutter Natur bietet das schönste Open-Air-Kino. Am Abend und in der Nacht konnte man in Weimar und dem Weimarer Land Polarlichter am Nachthimmel sehen.
Mutter Natur bietet das schönste Open-Air-Kino. Am Abend und in der Nacht konnte man in Weimar und dem Weimarer Land Polarlichter am Nachthimmel sehen. © Johannes Krey | JKFTV.de | Johannes Krey
Das Himmelsphänomen war an diesem Tag besonders intensiv zusehen. Normalerweise sind Polarlichter eher in den nördlichen Ländern zu sehen.
Das Himmelsphänomen war an diesem Tag besonders intensiv zusehen. Normalerweise sind Polarlichter eher in den nördlichen Ländern zu sehen. © Johannes Krey | JKFTV.de | Johannes Krey
Hier die Bockwindmühle in Bechstedtstraß.
Hier die Bockwindmühle in Bechstedtstraß. © Johannes Krey | JKFTV.de | Johannes Krey
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über dem Stausee Hohenfelden (Landkreis Weimarer Land).
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über dem Stausee Hohenfelden (Landkreis Weimarer Land). © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
Polarlichter waren auch in Jena zu sehen.
Polarlichter waren auch in Jena zu sehen. © FMG | Tino Zippel
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt.
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt. © Frank Platzdasch | Frank Platzdasch
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt.
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt. © Frank Platzdasch | Frank Platzdasch
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt.
Die Aufnahmen entstanden südlich von Erfurt. © Frank Platzdasch | Frank Platzdasch
Blick auf Orangerie nahe Schloss Belvedere.
Blick auf Orangerie nahe Schloss Belvedere. © Johannes Krey | JKFTV.de | Johannes Krey
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Wachsenburg (rechts) bei Haarhausen (Ilm-Kreis).
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Wachsenburg (rechts) bei Haarhausen (Ilm-Kreis). © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Wachsenburg (rechts) bei Haarhausen (Ilm-Kreis).
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über der Wachsenburg (rechts) bei Haarhausen (Ilm-Kreis). © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
Das Erlebnis solcher Nächte bleibt daher vielen Beobachtern als einzigartiges Naturereignis in Erinnerung.
Das Erlebnis solcher Nächte bleibt daher vielen Beobachtern als einzigartiges Naturereignis in Erinnerung. © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über dem Stausee Hohenfelden (Landkreis Weimarer Land).
Polarlichter waren in der Nacht zum Samstag über Thüringen zu bestaunen, wie hier über dem Stausee Hohenfelden (Landkreis Weimarer Land). © FUNKE Foto Services | Sascha Fromm
1/15

So entstehen Polarlichter

Polarlichter, auch Nordlichter (Aurora Borealis) genannt, treten durch die Wechselwirkung der Sonnenwindpartikel mit der Magnetosphäre und der Atmosphäre der Erde auf. Während starker geomagnetischer Stürme, die durch intensive Sonnenaktivität verursacht werden, können Polarlichter auch in niedrigeren Breitengraden beobachtet werden.

Auch interessant

Polarlichter tanzen über der Saale in Jena.
Polarlichter tanzen über der Saale in Jena. © FMG | Tino Zippel

Die Sonne sendet einen stetigen Strom geladener Teilchen aus, der als Sonnenwind bekannt ist. Dieser besteht hauptsächlich aus Elektronen und Protonen. Manchmal bricht die Sonne in Ereignissen aus, die als Sonneneruptionen oder koronale Massenauswürfe bekannt sind, was zu einer erhöhten Freisetzung geladener Partikel führt.

Auch interessant

Wenn diese Teilchen auf das Magnetfeld der Erde treffen, werden sie entlang der Magnetfeldlinien geleitet und können in die obere Atmosphäre der Erde in den Polarregionen eintreten.

Sichtungsmeldungen aus ganz Deutschland

Beim Eindringen in die Atmosphäre kollidieren die geladenen Teilchen des Sonnenwinds mit Gasteilchen in der Erdatmosphäre, wie Sauerstoff und Stickstoff. Diese Kollision regt die Atome und Moleküle der Gase an, indem sie Energie auf die elektronischen Schalen der Gase übertragen und Elektronen auf höhere Energieniveaus anheben. Wenn sich die angeregten Elektronen der atmosphärischen Gase zurück in ihren Grundzustand bewegen, geben sie die aufgenommene Energie in Form von Lichtphotonen ab. Dies ist das Licht, das wir als Polarlicht sehen. Sichtungsmeldungen gingen am Freitagabend aus ganz Deutschland ein.

Weitere Nachrichten aus Jena: