Balkonsingen in Jena wie in Italien

Jena.  Die Bürgerstiftung Jena ruft all Bürger auf, am Samstag um 18 Uhr gemeinsam von den Balkonen zu Hause zu singen.

Singen auf dem Balkon, wer macht mit?

Singen auf dem Balkon, wer macht mit?

Foto: Thomas Beier

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was Italien in Zeiten der Corona-Krise kann, soll auch in Jena möglich sein: Raus aus der Enge der Wohnung auf den Balkon! Der Frühling soll mit einem abendlichen Ständchen begrüßt werden. Die Bürgerstiftung Jena lädt am Samstag, 21. März,18 Uhr,zum Balkonsingen in den Wohngebieten ein.

Ein jeder soll sich auf seinen Balkon begeben, und dann geht es Punkt 18 Uhr los mit gemeinsamem Singen ohne Dirigent. Musikinstrumente zur Unterstützung sind gerne gesehen und gehört. Beginnen werden soll mit „Es tönen die Lieder“ und danach „Im Märzen der Bauer“. Das Singen soll wiederholt werden, wenn die Resonanz gut ist.

Live-Blog Coronavirus: 180 Infizierte in Thüringen - Klinik-Geschäftsführer: "Die Ruhe vor dem Sturm"

Die Bürgerstiftung bittet um die Zusendung von Fotos und Hörproben von diesem Experiment an E-Mail unter info@buergerstiftung-jena.de. Ideen für weitere Lieder nehme man ebenfalls gerne entgegen. Jeder solle die Einladung zum Singen und die Liedtexte weiterleiten.

Seit dem Wochenende haben sich verschiedene Initiativen in den Stadtteilen gebildet, die Hilfe an Menschen vermitteln, die zur Risikogruppe des Corona-Virus zählen oder sich in Quarantäne befinden und daher das Haus nicht verlassen können. Zudem hilft die Kreisstelle der Diakonie bei der stadtweiten Vermittlung von Hilfe. Die Bürgerstiftung unterstützt die Initiativen dabei, indem sie Kontakte von Hilfesuchenden und Helfenden sammelt und an die Initiativen vermittelt. Die Bürgerstiftung leitet Anfragen direkt an die Stadtteilinitiativen weiter und hofft, so zur Entlastung der Hotlines dort beitragen zu können.

Die Kreisstelle der Diakonie ist zu erreichen Montag bis Samstag von 8 bis 17 Uhr unter 03641/44 37 09 oder 0173/572 8582 sowie per E-Mail: kreisstelle.jena@diako-thueringen.de. Für den Stadtteil Jena-Süd vermittelt die Magdelstube Hilfe. Zwischen 10 und 14 Uhr ist sie unter 0177/474 8840 zu erreichen. Hilfesuchende und Helfende aus Wenigenjena und Jena-Ost können sich an die Nachbarschaftshilfe des Lutherhauses wenden: nachbarschaftshilfe@lutherhaus-jena.de. Menschen aus Zwätzen und Löbstedt können die dortige Initiative kontaktieren unter 0175/559 821 300 sowie initiative-zwaetzen@posteo.de

Seit Montag kann sich jeder bei allgemeinen Fragen rund um die Corona-Maßnahmen unter folgender Nummer informieren: 03641/49 22 22. Diese Hotline ist täglich von 9 bis 19 Uhr besetzt. Fiebersprechstunde der Stadt Jena: 03641/49 33 33 bei Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen, Fieber, Atemproblemen, trockener Husten. Hier sowie unter corona@jena.de müssen sich außerdem alle Rückkehrer aus Risikogebieten melden. Alle aktuellen Allgemeinverfügungen der Stadt Jena unter https://gesundheit.jena.de/de/coronavirus.

Interaktive Karte: So verbreitet sich das Coronavirus in Deutschland

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren