Der perfekte Wurf in Rothenstein

Rothenstein.  In der Grundschule konnte eine neue Basketballanlage eingeweiht werden – auch dank Science City Jena.

In der Grundschule Rothenstein konnte ein Basketballfeld auf dem Außengelände eingeweiht werden. Julius Wolf (links) und Dennis Nawrocki übten mit den Grundschülern das Bällewerfen. 

In der Grundschule Rothenstein konnte ein Basketballfeld auf dem Außengelände eingeweiht werden. Julius Wolf (links) und Dennis Nawrocki übten mit den Grundschülern das Bällewerfen. 

Foto: Katja Dörn

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn sich zwei Hünen anbieten, Basketball zu spielen, trifft das bei drei Dutzend Grundschülern in Rothenstein auf blanke Begeisterung. „Wer will werfen“, ruft Julius Wolf. – „Iiiich“, schallt es zurück. Und so halfen er und Dennis Nawrocki, Leistungsträger bei Science City Jena, beim perfekten Wurf auf dem neuen Basketballfeld, das am Mittwoch eingeweiht wurde. Die sportlichen Grundschüler können sich jetzt noch mehr austoben, und das ist auch Science City zu verdanken.

Eltern sammelten bereits vor zwei Jahren Geld für die Anlage

Schon vor über zwei Jahren sammelten Eltern von damaligen Viertklässlern Geld für ein Basketballfeld, das auf dem Schulhof fehlte. Weil das kostspielig ist, sicherte Lars Eberlein, Geschäftsführer von Science City und selbst Vater, zu, die Differenz über die Basketballgesellschaft zu tragen.

Die Kinder sind mittlerweile in der siebten Klasse. Verzögert wurde der Bau unter anderen durch den Brand am Dach des Nebengebäudes, dessen Folgen erst einmal beseitigt werden mussten.

Auch in Kahla soll eine Basketball-Anlage entstehen

„Wir sind gern bereit, andere Schulen bei der Anschaffung von Korbanlagen zu unterstützen“, sagt Eberlein. So soll im Frühjahr am Kahlaer Gymnasium eine weitere Spielmöglichkeit geschaffen werden. „Die Kinder können sich bewegen und gemeinsam Spaß haben“, sagt er, ein solches Anliegen unterstützten der Verein und seine Sponsoren gern. So touren die professionellen Basketballer in dieser Saison wieder an 70 Schulen in der Umgebung und gestalten eine Sportstunde im Rahmen der „School Tours“.

Weitere gute Seelen engagieren sich für die Grundschule, die zur Dankesveranstaltung am Mittwoch geladen waren. Clara Kaiser betreut seit zwei Jahren ehrenamtlich die Tanzgruppe, Christian Keuler kümmert sich um den Handball und die Interessengemeinschaft Rothensteiner Felsen greift der Grundschule immer wieder bei Veranstaltungen unter die Arme und reicht Spenden weiter. Auch den Bauhof-Mitarbeiter, der Gemeinde und dem Landratsamt sprach Schulleiterin Heike Siebert ihren Dank aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren