Saale-Holzland-Kreis. Was in der letzten Sitzung der Amtszeit im Kreisausschuss beschlossen wurde und welche besondere Veranstaltung im Juni in die Eisenberger Schlosskirche lockt.

Kirchgemeinde lädt zum Gemeindeabend in Hermsdorf ein

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hermsdorf lädt zu einem Gemeindeabend am Mittwoch, 15. Mai, ab 19 Uhr mit Pfarrer Kersten Borrmann ein. „Miteinander wollen wir an diesem Abend ins Gespräch kommen, welche Möglichkeiten es gibt, unseren Glauben im Alltag zu leben“, heißt es seitens Kirchgemeinde.

Weitere Nachrichten aus dem Saale-Holzland-Kreis

„Poetry meets Music. Mit Romina Nikolić & Duo ZaZa“ in der Schlosskirche in Eisenberg

Veranstaltet von der Stadtbibliothek Eisenberg und dem Verein Lese-Zeichen heißt es am Samstag, 1. Juni, 19.30 Uhr, in der Schlosskirche in Eisenberg „Poetry meets Music. Mit Romina Nikolić & Duo ZaZa“.

Romina Nikolić erzählt in ihrem Langgedicht von der Verwurzelung in einer Landschaft, vom sprichwörtlichen „Unterholz“ ihrer Herkunft aus dem südlichsten Zipfel Thüringens. Sie fügt dabei scheinbar schwer Vereinbares zusammen: den urigen Sound des Thüringer Walds mit dem Sound von Popsongs, das Märchenhafte und den entwaffnenden Blick.

Romina Nikolić, geboren 1985 in Suhl, wuchs in Schönbrunn/Thüringen auf und studierte Literaturwissenschaft und Philosophie. Neben der eigenen schriftstellerischen Tätigkeit ist sie seit 2009 Organisatorin von Lesereihen und diversen literarischen Projekten, unter anderem als freie Mitarbeiterin bei der Literarischen Gesellschaft Thüringen oder Mitbegründerin von Love Crime Books, einem Independent-Label für Fanfiction-Anthologien. Sie ist zweifache Preisträgerin beim Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen und Walter-Dexel-Stipendiatin der Stadt Jena. Romina Nikolić lebt als Projektmanagerin, Lyrikerin und Herausgeberin in Jena.

Duo ZAZA – das sind Philipp Standera (Orgel) und Florian Palowski (Saxofon). Mit ihrem musikalischen Projekt bringen sie zeitgenössische Musik in die Kirchen. Im Fokus stehen Kompositionen aus den Bereichen Jazz, Pop und Filmmusik, vielfach „gewürzt“ mit eigenen Improvisationen - ein bunter Genremix, der für jeden etwas bereithält. Im Konzert erklingt unter anderem Musik von Pat Metheney, Sting, Charly Parker und Bob Marley.

Das Wichtigste in Kürze:

Zeit: Samstag, 1. Juni, 19.30 Uhr

Ort: Schlosskirche Eisenberg

Veranstalter: Stadtbibliothek Eisenberg, Lese-Zeichen e. V., gefördert von der Thüringer Staatskanzlei, 27. Thüringer Literaturtage

Kartenvorverkauf: Stadtbibliothek Eisenberg, Eisenberg-Information

Grüne treten mit einer eigenen Liste zur Wahl des Eisenberger Stadtrates an

Erstmals seit 1990 treten Bündnis 90/Die Grünen mit einer eigenen Liste zur Wahl des Stadtrates in Eisenberg an. „Immer mehr politische Bewerber verwechseln Stabilität mit Stagnation, verschließen die Augen vor Themen wie Klimawandel, Bürger- und Bürgerinnenbeteiligung oder dem gesellschaftlichen Wandel. Wir wollen, dass sich Eisenberg auf anstehende Veränderungen vorbereitet, um ein attraktiver Ort für alle Menschen zu werden, der Problemen wie Fachkräftemangel, Klimaveränderungen, Überalterung oder steigenden Energiepreisen trotzt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes Bündnis 90/Die Grünen.

Mit dem Wahlprogramm „Stadt für Alle“ sollen Themen wie die Verbesserung des Stadtklimas mit Blick auf den Klimawandel, die Verbesserung von Ordnung und Sicherheit von Verkehrs- und Grünflächen, aber auch mehr Augenmerk auf Barrierefreiheit und Transparenz in den Stadtrat getragen werden. Zur Wahl stellen sich Sabine Kallus, Knut Meenzen, Karina Martin und Alexander Mai.

Eisenberg: Kreisausschuss ist sich einig – was in der letzten Sitzung der Amtszeit beschlossen wurde

Während seiner letzten Sitzung in der aktuellen Amtszeit standen im Kreisausschuss überplanmäßige Ausgaben auf der Tagesordnung. So fallen beispielsweise für die Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes Kosten in Höhe von 80.000 Euro an. Derzeit werde nach einem Planungsbüro gesucht, das ein neuen Konzept für den Saale-Holzland-Kreis erstellt. Mit der Anmerkung, dass Fachausschüsse enger mitgenommen und künftige Kreistagsmitglieder stärker eingebunden werden sollten, wenn es um die Erstellung des Konzeptes geht, wurden die Ausgaben einstimmig beschlossen.

Der Newsletter für das Saale-Holzland

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saale-Holzland, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ebenso einstimmig verliefen die übrigen Beschlüsse. Darin ging es zum einen um eine Rückzahlung an das Land, da Mittel eines Förderprojektes zur Jugendarbeit nicht verbraucht wurden, und zum anderen um den grundhaften Ausbau der Kreisstraße 147 in Schleuskau. Hier handele es sich um eine Gemeinschaftsbaumaßnahme mit der Gemeinde, dem Zweckverband Jenawasser, den Stadtwerken Jena Netze und dem Landkreis. Aufgrund gestiegener Marktpreise seien für die Bauarbeiten 100.000 Euro mehr als geplant notwendig, erklärte Steffen Grosch, Leiter des Amtes für Zentrale Dienste, dem Ausschuss. Diese Ausgaben könnten wiederum durch günstigere Maßnahmen im vergangenen Jahr gedeckt werden.

Der Kreisausschuss beriet zudem über die Tagesordnung für den letzten Kreistag dieser Amtsperiode, der am 22. Mai stattfinden wird. Themen im öffentlichen Teil werden unter anderem der Nachtragshaushalt, die Sportförderrichtlinie, Kita-Plätze und Gesundheitsversorgung.

Vortrag in Eisenberg abgesagt

Der für Freitag, 24. Mai, 19 Uhr, geplante Vortrag von Sven Kühn von Burgsdorff zum Thema „Der Nahostkonflikt: Wie soll es nach Ende des Gazakrieges weitergehen?“ im Luthersaal in Eisenberg wird aus organisatorischen Gründen ausfallen. Dies teilte die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Eisenberg mit.