Saale-Holzland-Kreis. Die Feuerwehren von Dornburg-Camburg und Stadtroda werden besser ausgestattet. Für mehr als eine halbe Million Euro erhalten sie neue Fahrzeuge.

  • Im letzten Kreisausschuss wurde die Anschaffung der Fahrzeuge beschlossen.
  • Die Einsatzleitwagen kosten zusammen mehr als eine halbe Million Euro.
  • Sie sollen in Dornburg-Camburg und Stadtroda eingesetzt werden.

Im letzten Kreisausschuss des Saale-Holzland-Kreises wurde unter anderem eine überplanmäßige Ausgabe für zwei neue Einsatzleitwagen für den Brand- und Katastrophenschutz beschlossen. Diese sei aufgrund der gestiegenen Kosten notwendig, erklärte Kreisbrandinspektor Christian Meyfarth den Ausschussmitgliedern.

Der Newsletter für das Saale-Holzland

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saale-Holzland, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bisher seien für die beiden Einsatzleitwagen knapp 200.000 Euro pro Stück eingeplant gewesen, die neuen Kosten belaufen sich insgesamt auf 573.000 Euro. Davon wurden 117.700 Euro vom Freistaat Thüringen als Fördermittel bewilligt, wie aus dem Beschluss hervorgeht.

Einsatzleitwagen sollen in Stadtroda und Dornburg-Camburg eingesetzt werden

Die beiden Fahrzeuge sollen künftig als Führungsmittel für Einsatzleiter dienen und verfügen über entsprechende Kommunikationstechnik. Zum Einsatz kommen sollen die Wagen in Stadtroda und Dornburg-Camburg, zwei der Stützpunktfeuerwehren, die vom Kreis ausgestattet werden. In Dornburg-Camburg sei bisher veraltete Technik im Einsatz, in Stadtroda gebe es derzeit keinen Einsatzleitwagen, sagt Christian Meyfarth. Dagegen werden solche Einsatzleitwagen bereits in Eisenberg und auch in Bürgel genutzt.

Weitere Nachrichten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Das Geld für die moderneren Fahrzeuge soll aus dem Haushalt kommen, wo an anderer Stelle Beschaffungen nach hinten verschoben wurden, weil entsprechende Fördermittel noch nicht bewilligt sind, erklärt der Kreisbrandinspektor die Verwaltungsvorgänge. Mit dem einstimmigen Beschluss aus dem Kreisausschuss könnten die beiden neuen Einsatzleitwagen für Stadtroda und Dornburg-Camburg wohl in etwa zwei Jahren bereitstehen.